www.steine-und-erden.net > 2001 > Ausgabe 2/01 > Workshop Arbeitsschutzmanagementsysteme

[Die Industrie der Steine + Erden]






Workshop Arbeitsschutzmanagementsysteme

Im Rahmen des Kongresses Arbeitsschutz aktuell 2000 in München fand am 11. und 12. Oktober 2000 ein internationaler Workshop „Nationale Reflektionen zum ILO-Grundlagenpapier Arbeitsschutzmanagementsysteme“ statt. Vertreter staatlicher Arbeitsschutzbehörden und sonstiger Institutionen des Arbeitsschutzes, unter anderem der Unfallversicherungsträger und der Sozialpartner, legten ihre nationalen und institutionsbezogenen Positionen zu dem von ILO vorgelegten Grundlagenpapier dar und berichteten über Erfahrungen mit praktizierten Arbeitsschutzmanagementsystemen (AMS). Die durchweg positiv-kritischen Bewertungen lassen sich in folgenden Positionen zusammenfassen:
  • Die ILO ist auf Grund ihrer drittelparitätischen Struktur die geeignete Institution zur Entwicklung eines Leitfadens für AMS.
  • Der Leitfaden muss jedoch kompakter abgefasst, verständlicher formuliert sowie insbesondere stärker auf die Situation in Kleinbetrieben ausgerichtet werden.
  • Die betriebliche Anwendung von AMS-Konzepten muss freiwillig sein. Es darf keine obligatorischen Verfahren, insbesondere keine Zertifizierungsverpflichtungen geben.
  • Die Kompatibilität mit Umweltschutz- und Qualitätsmanagementsystemen soll gewährleistet sein.




Inhaltsverzeichnis Ausgabe 2/01 | Zurück zu unserer Homepage