www.steine-und-erden.net > 2000 > Ausgabe 2/00 > Dieser Kombihammer schaltet ab

[Die Industrie der Steine + Erden]






Dieser Kombihammer schaltet ab

Mit der Markteinführung des neuen Kombihammers TE 76-ATC erfüllt Hilti erstmals den Kundenwunsch nach mehr Anwendersicherheit und Bedie-nerkomfort und gleichzeitig höherer Leistung. Die neuartige Schnellabschaltung "ATC-Active Torque Control" bietet dem Anwender erstmalig einen Zusatzschutz vor dem Nachdrehen beim Verhaken des Bohrers. Im Ernstfall stoppt die Maschine in weniger als einer Hundertstelsekunde. Häufige Verletzungsursache beim Bohren ist das plötzliche Verhaken des Bohrers. Zwar reagiert in so einem Fall die mechanische Rutschkupplung, doch das problematische Nachdrehen der Maschine kann damit nicht völlig unterbunden werden. Dieser Problematik hat sich Hilti mit dem neuen ATC-System angenommen. Während des Bohrens kontrollieren ein Mikroprozessor und Airbag-Sensoren aus dem Automobilbau, ob eine kritische Drehbeschleunigung am Gerät auftritt. Ist dies der Fall, z. B. wenn der Bohrer auf ein Armierungseisen trifft, öffnet innerhalb von Sekundenbruchteilen eine elektromagnetische Kupplung und der Motor wird gleichzeitig abgeschaltet. Der TE 76-ATC ist auch der stärkste Kombihammer von Hilti. Im Vergleich zum Vorgängermodell wurde die Bohrleistung um 20 Prozent und die Meisselleistung um rund 15 Prozent gesteigert. Die interne Stoßreduktion mit den gepolsterten Griffpartien ermöglicht einen vibrationsarmen Lauf und damit angenehmes Arbeiten.





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 2/00 | Zurück zu unserer Homepage