Industrienachrichten

Von Saldern Gruppe erhält Zertifizierung im Bereich Compliance

Im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung überreichte Wirtschaftssenator Frank Horch dem Unternehmer Dietrich von Saldern das Hamburger Compliance Zertifikat der Hamburger Handelskammer. Der Zertifizierung war eine intensive

Prüfung und Erweiterung der Strukturen der von Saldern Gruppe vorausgegangen. Das in der Baustoffbranche tätige, mittelständische Unternehmen war das erste dieser Größe, das sich seine Regelkonformität durch die Handelskammer bescheinigen ließ.

Das Ende der Zertifizierung bildete eine Auditierung durch einen externen unabhängigen Prüfer. „Die Zertifizierung gab uns die Möglichkeit, unsere im Unternehmen vorhandenen Strukturen zu überprüfen und unseren Mitarbeitern in der immer komplexer werdenden Geschäftswelt Sicherheiten in den jeweiligen Aufgabengebieten zu geben“, sagt Dietrich von Saldern, Geschäftsführer der Gruppe.

Auch im Sinne der Kunden

„Der Prozess der Zertifizierung bietet Unternehmen einen großen Nutzen und ist gerade auf kleine und mittelständische Unternehmen ideal zugeschnitten und dadurch gut handhabbar.“ Gerade in der Baubranche sei ein Nachweis über korrektes Verhalten ein wertvoller Indikator für Kunden und Geschäftspartner, so der Hamburger Unternehmer weiter.

Mehr als 80 Gäste aus unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen verfolgten die Zertifizierung und die anschließende Diskussion. In seinen Begrüßungsworten unterstrich Senator Horch die Notwendigkeit eines vorhandenen Compliance Managementsystems auch für mittelständische Unternehmen in der immer komplexer werdenden Geschäftswelt.

Wirtschaftssenator Frank Horch (li.) überreicht das Compliance Zertifikat an Dietrich von Saldern.
Wirtschaftssenator Frank Horch (li.) überreicht das Compliance Zertifikat an Dietrich von Saldern. // Iris Hensel
 
Weitere Informationen