Technik

Bagger, Radlader & Co. fit durch die kalte Jahreszeit bringen

Kommt er oder kommt er nicht?

Auch wenn solche Schneebilder bisher noch selten sind: Zeppelin hat eine Checkliste für Maschinen entwickelt, die den Baufirmen und ihren Werkstätten helfen sollen, ihren Maschinenpark fit für den Winter zu machen.

Starterbatterie:

Je kälter die Batterie, desto weniger Kraft steht ihr zur Verfügung, deshalb muss kontrolliert werden, ob Kabel festsitzen und wie der Ladezustand der Batterie ist. Ist absehbar, dass ein Bagger oder Radlader über mehrere Wochen nicht bewegt wird, sollte die Batterie ausgebaut werden.

Kraftstofftank:

Bei einer längeren Standzeit ist es ratsam, den Kraftstofftank mit Winterdiesel zu befüllen.

Kühlflüssigkeiten:

Nachgeprüft werden sollte der Füllstand und ob genügend Frostschutzmittel in der Flüssigkeit vorhanden ist.

Scheibenwaschanlage:

Damit der Durchblick nicht verloren geht, muss die Waschanlage immer funktionstüchtig sein, es sollte genügend Wasser aufgefüllt werden. Nicht zu vergessen ist der Frostschutz.

Scheibenwischer:

Ziehen die Wischer einen Schmierfilm über die Scheibe, hilft es, diese mit Alkohol zu reinigen und die Wischerblätter einmal richtig sauber zu machen. Bringt das nichts und die Wischleistung verbessert sich nicht, bleibt ein Wechsel der Scheibenwischer nicht aus.

Scheinwerfer:

Die Scheinwerfer der Maschinen sollten kontrolliert werden. Auch eine Umrüs­tung auf neueste LED-Technik sollte in Erwägung gezogen werden. Das erhöht die Arbeitssicherheit.

Kolbenstangen:

Prüfen der Abdichtungen, im Besonderen den Abstreifer, die Kolbenstangen so weit wie möglich einfahren und den restlichen sichtbaren Bereich mit Fett abschmieren.

Motor-/Hydrauliköl:

Ölstände überprüfen und gegebenenfalls auf den Sollstand auffüllen. Wenn das Öl schon richtig schmutzig ist oder schäumt, sollte auf keinen Fall neues Öl nachgekippt werden, sondern ein Ölwechsel vorgenommen werden.

Türschlösser:

Enteisungsspray immer griffbereit zur Hand. Das Mittel hat auch eine vorbeugende Wirkung.

Türdichtungen:

Kälte macht Gummi spröde. Es bricht leichter. Pflegestifte verhindern das Einfrieren der Türen und Wartungsklappen.

Bremsen:

Sind Bremsscheiben und -beläge noch in Ordnung? Bremsen sollten immer wieder fachmännisch kontrolliert werden.

Kettenlaufwerke:

Steht ein Gerät mit Kettenlaufwerk im Winterausstand zum Beispiel auf der Baustelle mit sehr feuchtem Untergrund, ist mit geeigneten Maßnahmen zu verhindern, dass die Kette am Boden festfriert.

Reifen:

Statt mit Luft sind die Reifen bei Walzenzügen häufig mit Wasser gefüllt. Im Winter ist ein Frost- und Korrosionsschutzmittel im Wasser unerlässlich.

Anbaugeräte:

Im Winter sollten Anbaugeräte nicht direkt auf dem Boden, sondern auf Paletten oder anderen Unterlagen gelagert werden.

Korrosionsschutz:

Ein wirksamer Schutz ist es, die Baumaschine inklusive ihrer Karosserie und dem Unterboden vor dem Einsatz im Winterbetrieb mit Korrosionsschutzmitteln, Hohlraumkonservierungen und Sprühwachs zu behandeln.

Schneeräumen mit Erdbaumaschine
 
Weitere Informationen