Technik

Rekord: 650 Tsurumi-Pumpen im Bauprojekt

Mit dem SydVästlänken-Projekt („South West Link“) schalten die Netzbetreiber Svenska Kraftnät in Schweden und Statnett in Norwegen derzeit zwei Stromnetze zusammen. Das Bauvorhaben gilt als Herausforderung, weil die Leitungstrasse in einer regenreichen, teils abgelegenen Gegend mit niedrigem Grundwasserspiegel verläuft. Und zwar weitgehend unterirdisch über eine Strecke von rund 260 km. Mit 1320 MW bezeichnet der Hersteller das verlegte 11 cm dicke HVDC-Untergrundkabel als das stärkste der Welt. Die Arbeiten am südlichen Teilabschnitt begannen in 2012 und wurden Mitte 2013 abgeschlossen. Der westliche Part Richtung Oslo soll in 2015 vollendet werden. Die eingesetzten Pumpen der Baureihen LB und KTV hat Tsurumi über den Kunden Skanska AB, einem der führenden Bauunternehmen Skandinaviens, ausgeliefert. Unter den 650 Pumpen gab es bislang keinen einzigen Ausfall. Tsurumi führt dies auf die besondere Bauweise zurück, für die unter anderem die doppelt innenliegende Gleitringdichtung und der lageunabhängige Ölverteiler stehen.

Schmutzwasserpumpe
Eine von 650 auf der Baustelle: Schmutzwasserpumpen von Tsurumi übernehmen die Wasserhaltung beim Bau der unterirdischen Stromkabeltrasse durch Schweden // Foto: Tsurumi
 
Weitere Informationen