Technik

Neue Strukturmatrizen für Sichtbeton

Schöne Schale für den harten Kern

Gemeinsam mit zwei Partnerunternehmen präsentierte sich NOE Schaltechnik auf der vergangenen BAUMA. Der Betonspezialist aus Süssen zeigte neue Matrizen, mit denen man Betonoberflächen einen gefälligen Look verpassen kann.

Sichtbeton liegt im Trend und die Anforderungen an ihn steigen stetig. Damit ansprechende Oberflächen erzielt werden können, müssen viele Faktoren bestmöglich aufeinander abgestimmt werden. Aus diesem Grund bündelten die drei Unternehmen Inter-Minerals aus Bornem (Belgien), NOE-Schaltechnik aus Süssen und Hebau aus Sonthofen ihr Fachwissen. Erstmals präsentierten sie ihre Produkte auf der Bauma an einem Gemeinschaftsstand.

Alle drei Unternehmen beschäftigen sich mit Architekturbeton: Inter-Minerals ist ein Spezialist für Zuschlagstoffe, die dem Beton Farbe und Textur verleihen. NOE-Schaltechnik hat sich auf dem Markt einen guten Namen als Hersteller von Strukturmatrizen gemacht, mit deren Hilfe Betonoberflächen ästhetisch gestaltet werden. Die Produkte von Hebau geben Sichtbeton einen letzten Schliff und veredeln bzw. schützen ihn. An einheitlichen Exponaten konnten sich die Besucher darüber informieren, wie Architekturbeton im Zusammenspiel von Inter-Minerals, Hebau und NOE gestaltet werden kann.

Fast jeder Bauherr und jeder Architekt strebt danach, dass sein Bauwerk etwas Einmaliges, Unverwechselbares wird. NOEplast Strukturmatrizen machen dies möglich. Mit ihnen kann die Beton-Oberfläche auf mühelose Weise gestaltet werden.

Die hochwertigen Ausgangsstoffe derNOEplast Strukturmatrizen ebnen, zusammen mit modernsten Fertigungstechniken, den Weg für einzigartige Betonoberflächen. Dabei ist die Wiedergabe eines Fotos oder eines Firmenlogos genauso möglich wie die Integration der Betonoberfläche in die Corporate-Architecture eines Unternehmens.

Als einziger Hersteller kann NOE  sowohl Schalung als auch Strukturmatrizen aus einer Hand anbieten. Auf Anfrage liefert das Unternehmen die NOEplast Strukturmatrizen einsatzfertig auf die Baustelle bzw. ins Fertigteilwerk. Das heißt, die NOE-Mitarbeiter schneiden die Matrize auf das erforderliche Maß zu, sorgen für eine hohe Passgenauigkeit und fixieren sie auf einer Trägerplatte. Dies hat den Vorteil, dass aufwändige Montagen – z.B. unter Baustellenbedingungen – entfallen. Nach Anlieferung der Schalungselemente kann sofort mit der eigentlichen Arbeit begonnen werden. Selbstverständlich übernimmt NOE-Schaltechnik auch die Takt- und Einsatzplanung, wenn dies vom Kunden gewünscht wird.

Strukturmatrize Camargue

Obwohl NOE bereits ein großes Sortiment unterschiedlicher Motive für die Strukturmatrizen besitzt, erweitert das Unternehmen sein Angebot kontinuierlich. Kürzlich kam Struktur „Camargue“ hinzu. Sie zeigt gebündelte Schilfrohre und geht damit thematisch auf eine Bauweise ein, die früher im Südosten Frankreichs gern verwendet wurde. Hier nutzte ein Großteil der Bevölkerung das Naturprodukt zum Bau von Wänden und zum Decken von Dächern.

Ausstellung Architekturbeton
An einheitlichen Exponaten konnten sich die Besucher darüber informieren, wie Architekturbeton im Zusammenspiel von Inter-Minerals, Hebau und NOE gestaltet werden kann.
 
Weitere Informationen