Technik

Rockster führt den ersten Parallel-Hybrid Prallbrecher R1100DE ein

Für eine der größten französischen Straßenbaufirmen entwickelte Rockster eine völlig neue Kompaktbrechanlage – die R1100DE.  Hauptziel dabei war die Steigerung der Leistung bei Senkung des Energieverbrauchs. Als Basis diente der Duplex-fähige Prallbrecher R1100D.

Damit kann innerhalb weniger Stunden die Brecheinheit des Prallbrechers R1100 auf die des Backenbrechers R1200 switchen (wie auch umgekehrt) und die Anpassungsfähigkeit an diverse Einsatzfälle gesteigert werden.

Da beim Einsatz der mobilen Kompaktbrecher oftmals kein Strom verfügbar ist, hat Rockster die Stärken des Elektromotors in einer hybriden Lösung umgesetzt. Der Dieselmotor arbeitet nahezu konstant bei Optimal-Drehzahl, um den Generator für den E-Motor anzutreiben. Die Permanent-Magnet Technologie ermöglicht geringeren Energieverbrauch, bessere Motor- und Generatorleistung, höhere Leistungsdichte bei geringerem Gewicht und kleineren Komponenten.

Abpuffern der Lastspitzen

Etwaige Lastspitzen werden durch Speicher – sogenannte Powercaps, die Energie puffern –, abgefedert. Durch den Einsatz nahezu wartungsfreier Elektromotoren sinken auch die Wartungskosten sinken. Bei der jährlichen Nutzung werden bis zu 16.000 Liter Diesel eingespart. Optio­nal kann der R1100DE auch mit Netzanschluss geordert werden, um den Brecher rein elektrisch betreiben zu können.

 
Weitere Informationen