Technik

Fahrzeuge von NICOLAS auf der SOLUTRANS in Lyon

Zwei für hohe Ansprüche

Die SOLUTRANS in Lyon steht für einen regen brancheninternen Austausch – so auch im letzten Jahr. Die TII Group präsentierte sich vor Ort mit zwei Exponaten: Einem Scheuerle-Nicolas EuroCompact und einem Wechselbrückenhubwagen aus dem Hause Kamag.

Der Scheuerle-Nicolas EuroCompact ist auf dem Markt eins der leistungsstärksten Tiefbettfahrzeuge hinsichtlich größtmöglicher Ladefläche bei kürzester Gesamtzuglänge und höchster Nutzlast. Die ausgeprägte Tieflastmulde bietet darüber hinaus auch noch mehr Laderaumhöhe – einer von vielen Gründen, aus denen sich Molina für den EuroCompact von Nicolas entschied.

Gerade beim Unterfahren von Brücken entscheidet die Ladehöhe darüber, ob ein kostspieliger und zeitraubender Umweg gefahren werden muss. Der EuroCompact steht mit einer großen Auswahl an Kompaktdollys, Dollyfahrwerken und Plattformwagen mit verschiedenen Achslinienzahlen und zulässigen Achslasten zur Verfügung.

Angepasst auf individuelle Bedürfnisse

So ist es möglich, die für die jeweiligen Bedürfnisse optimale Kombination zusammenzustellen und so einen schnellen, unkomplizierten und wirtschaftlichen Fahrzeugeinsatz sicher zu stellen. Die neue Generation des Fahrzeugs ist noch kompakter. Dies wurde möglich durch eine zwischen die erste Achslinie des Dollyfahrwerkes zurückversetzte Kupplung. Somit entspricht die Länge einer Kombination aus abfahrbarem Schwanenhals und angekuppeltem 2-Achs Dollyfahrwerk der Länge eines 2-Achs Kompaktdollys.

Bei der Konstruktion wurde beim hinteren Fahrwerk auf eine besonders breit (900mm) ausgeprägte und niedrig über der Fahrbahn (550mm) befindliche Mulde geachtet. Dies ermöglicht die Ablage auch sehr breiter und hoher Baggerarme. Der EuroCompact verfügt über ein besonders gutes Eigengewichts- / Nutzlastverhältnis. Der Nutzlastgewinn entsteht vor allem durch die über das gesamte Fahrzeug angewandte Gewichtsoptimierung.

Großes Interesse am Wiesel

Auch der ausgestellte Wechselhubbrückenwagen Wiesel von Kamag stieß auf der SOLUTRANS auf reges Interesse: Seit der Markteinführung im Jahr 1994 ist das „Wiesel“ in vielen Logistikzentren in Deutschland und europaweit im Dauereinsatz. Besonders wichtig für den Einsatz mit Straßenzulassung: Das Wiesel ist in der Abgasstufe EUROMOT 3B erhältlich und kann so eine reguläre grüne Plakette erhalten. Neben der eigentlichen Aufgabe Wechselbrücken umzusetzen, können mit dem Wiesel auch Winterdienstaufgaben auf Logistikhöfen ausgeführt werden.

Dafür wird ein hydraulisch verstellbares Schneeräumschild in einer speziellen Aufnahmevorrichtung an der Frontseite befestigt. Für den Betreiber bedeutet dies noch mehr Wirtschaftlichkeit in der Hoflogistik und die Investition in nur ein Fahrzeugsystem.

Schwerlasttransport im Verkehr mit geladenem Bagger
Dieses Fahrzeug bewährt sich bereits seit Anfang 2013 im harten Dauereinsatz beim französischen Kunden Transport Schlichting.
 
Weitere Informationen