Technik

Althammer setzt bei Baggern ausschließlich auf Hitachi

Eine für alle

Nach dem Kauf von zwei Zaxis-5-Baggern der mittleren Maschinenklasse hat das  Familienunternehmen Althammer beschlossen, seine Baggerflotte ausschließlich mit Hitachi-Baumaschinen zu erneuern. Im Rahmen ihrer Strategie will sich die auf Abbruch- und Erdarbeiten spezialisierte Althammer Bau nun auf eine Marke konzentrieren.

Die im bayerischen Pemfling beheimatete Baufirma wurde 1978 von Karl Althammer als Fuhrunternehmen gegründet. Ein Jahr später kaufte er den ersten Bagger der Firma für einige Erdbauprojekte, seither ist das Unternehmen auf ein Team von 20 Mitarbeitern gewachsen. Althammers Geschäft verteilt sich heute zu gleichen Teilen auf Abbruch- und Erdbauprojekte im öffentlichen und privaten Sektor.

Inzwischen leiten Karl Althammers Tochter Kathrin und zwei Söhne, Christoph und Carlo, das Unternehmen, das 2012 seine ersten beiden Hitachi-Bagger – einen ZX130LC-3 und einen ZX290LC-5 – gekauft hat. Nun wurde die Flotte durch mehrere Modelle aus der neuen Zaxis-5-Reihe ausgebaut – beginnend mit dem Kauf eines zweiten ZX290LC-5 im Juli letzten Jahres.

Konzentration auf eine Marke

„Der ZX130LC-3 wurde extra mit breiten Ketten, einem zweiteiligen Ausleger und einem Frontschild ausgestattet, denn er wird hauptsächlich für Arbeiten auf weichem Untergrund zur Beseitigung von Flutschäden eingesetzt“, sagt Christoph Althammer. „Es handelt sich um einen Spezialbagger, der nach unseren Anforderungen gebaut wurde.“ Der Kauf des ersten ZX290LC-5 folgte. „Diese Maschine haben wir eigens für Abbrucharbeiten angeschafft und sie hat uns bereits geholfen, eine starke Wettbewerbsposition in der Region aufzubauen.

Wir haben beschlossen, zukünftig nur noch in Hitachi-Baumaschinen zu investieren. Wir glauben, dass es besser ist, uns bei unseren Baggern auf eine Marke zu konzentrieren. Der jüngste ZX290LC-5 wurde als vielseitig einsetzbare Maschine sowohl für Abbruch- als auch für Erdbauarbeiten gekauft. Die Mischung aus Preis und Qualität, die Betriebskosten und der Komfort der Zaxis-5-Bagger sind für uns ebenso wichtig wie der Service.“

ZX290LC-5 – günstig im Verbrauch

Bedient wird der neue ZX290LC-5 von Adam Thomas, der 15 Jahre Erfahrung mitbringt und eine Zeit lang auch mit einem Hitachi ZX470LCH-3 gearbeitet hat.

„Bei der Entwicklung der Kabine hat Hitachi an den Fahrer gedacht“, sagt Thomas. „Sie ist geräumig und relativ leise und dank der ergonomisch angeordneten Steuerelemente kann ich effizient arbeiten. Mir gefällt die Klimaanlage, und der neue LCD-Farbmonitor ist sehr bedienerfreundlich. Das TRIAS-Hydrauliksystem ist ausgezeichnet und ermöglicht es mir, genau und präzise zu arbeiten. Es ist eine vielseitige Maschine, die nahezu ruckfrei und mit vielen unterschiedlichen Anbaugeräten arbeitet. Der Unterwagen ist stabil und langlebig, mit ausreichendem Bodenabstand am Heck. Der ZX290LC-5 ist günstig im Kraftstoffverbrauch und das ist bei allen Projekten ein großer Vorteil für uns.“

Christoph und Kathrin Althammer (Althammer Bau GmbH) mit Michael Braun (Kiesel GmbH, Hitachi-Händler)
Christoph und Kathrin Althammer (Althammer Bau GmbH) mit Michael Braun (Kiesel GmbH, Hitachi-Händler)
 
Weitere Informationen