Arbeitssicherheit

Arbeitsschutz und Umwelt als integrierte Bestandteile unternehmerischen Handelns

Weg vom Inseldenken

Bernd Freibott, Senior Director SAP, Global Sustainability Services Hub in Markdorf, veröffentlichte in ISSA Mining-Medien unter dem Titel „The roadmap towards a holistic safety culture based on an integrated EHS solution landscape“ Ansätze zu einem ganzheitlichen Sicherheitskonzept in Unternehmen. An dieser Stelle eine Übersetzung der Kurzfassung.

Umwelt, Gesundheit und Sicherheit (UGS) werden zu häufig als Funktionsbereich oder spezifisches Expertisecenter gesehen. Die Führungskräfte dieser Bereiche sehen sich zu oft als abgeschlossenes Kompetenzcenter. Ein solcher UGS-Ansatz greift zu kurz, um zu erfassen, was eine erfolgreiche, ganzheitliche, proaktive und präventive Sicherheitskultur erfordert. Faktisch ist UGS eine Umgebung oder ein Netzwerk vieler Akteure mit sehr unterschiedlichen Rollen, Zielen, Qualifikationen und Hintergründen. Gleichzeitig ist UGS ein Spinnennetz aus vielen Prozessen und Funktionen innerhalb und außerhalb von UGS. Vor allem ist UGS keine Insel innerhalb eines Unternehmens, sondern vielmehr ein Teil der Produktionskette und des operativen Prozesses, angefangen beim nachhaltigen Einkauf über sicheren Betrieb, nachhaltige Produktgestaltung und –fertigung, bis hin zum Marktzugang und zum Transport.

Nachhaltige Strategien

Innerhalb des Netzwerks aus Märkten, Kunden, Wettbewerbern, Regulierern, NGOs und Investoren ist es zunehmend unverzichtbar, sichere und nachhaltige Produktion auf Basis einer Nachhaltigkeitsstrategie sicherzustellen, die Wirkung zu überprüfen und die Fortschritte sichtbar zu machen. Dies kann nur durch ein ganzheitliches Konzept bzw. eine Strategie erreicht werden, die die klassische Ressourcenplanung eines Unternehmens ebenso berücksichtigt wie die weite Landschaft aus Funktionen und Prozessen innerhalb von UGS. Beispiele dafür sind der Schutz der Gesundheit von Kollegen, die Unterstützung des sicheren Betriebs, die Minimierung des Umwelteinflusses durch die Produktion, die Entwicklung und Produktion nachhaltiger, marktgerechter Produkte. So lässt sich die Markensicherheit und das Drei-Säulen-Modell aus Gewinn, sozialer Leistung und ökologischer Leistung unterstützen.

 
Weitere Informationen