Technik

Auszeichnung für Fliegl-Greenline-Kipper mit konischer Mulde

Der Europäische Transportpreis für Nachhaltigkeit 2014 in der Kategorie Anhänger und Aufbauten geht an Fliegl Trailer. Im November wurde der Dreiachs-Sattelkipper mit konischer 50 Kubikmeter-Mulde vom HUSS-Verlag in München ausgezeichnet. Die Fachjury mit Nutzfahrzeugexperten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und Medien würdigte den Trailer aus Fliegls Greenline-Serie als gelungene Zusammenführung von Ökonomie und Ökologie.

Die Spitzenplatzierung erreichte der konische Kipper vor allem durch seine Kraftstoffersparnis von bis zu 10 Prozent. Da er in der Breite nicht über die Zugmaschine hinausragt, fährt er mit reduziertem Luft- und Rollwiderstand, mit niedrigeren Dieselkosten und weniger CO2-Ausstoß. Ebenfalls entscheidend: das optimierte Abkippverhalten und der minimierte Materialverschleiß. Die Breite der Greenline-Kipperbrücke nimmt zum Heck hin zu, sodass schnell, gleichmäßig und rückstandsfrei entladen werden kann. Das bedeutet geringeren Abrieb, gesteigerte Langlebigkeit sowie geringere Betriebskosten der Trailer. Für Fliegl Trailer ist es der zweite Erfolg beim Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit. Bereits bei der ersten Vergabe der Auszeichnung für das Jahr 2012 holte Fliegl Platz 1 in der Kategorie Anhänger und Aufbauten.

 
Weitere Informationen