Industrienachrichten

Investition

Continental erweitert seine Produktion von Nfz-Reifen in Tschechien

Continental stellte Pläne vor, die Produktion für Lkw- und Bus-Reifen im tschechischen Otrokovice erheblich auszubauen und dazu 165 Millionen zu inves­tieren. „Die Erweiterung unserer Lkw- und Bus-Reifenproduktion in Otrokovice ist ein strategischer Schritt. Das Werk wird neben den bisherigen Märkten in Europa, Naher Osten und Afrika auch als Produktionsstätte für Amerika und Russland dienen“, erklärt Dr. Andreas Esser, Leiter des Geschäftsbereichs Nutzfahrzeugreifen von Continental. In den kommenden fünf Jahren wird die jährliche Produktionskapazität auf ungefähr 1,5 Millionen Lkw- und Bus-Reifen gesteigert.

Weltgrößtes Reifenwerk

„Mit der zusätzlichen Produktionskapazität können wir unser Produktportfolio flexibler auf die Marktbedürfnisse in Amerika und Russland anpassen“, erläutert Thierry Wipff, Leiter Produktionsmanagement Nutzfahrzeugreifen von Continental. „Den Fahrplan unserer schrittweisen Kapazitätssteigerung und der zugehörigen Investitionen können wir je nach Marktentwicklung und der Nachfrage nach Nutzfahrzeugreifen frei bestimmen“, ergänzt er.

Als Teil des Investments werden mehr als 300 neue Arbeitsplätze in allen Produktionsbereichen geschaffen. Mit einer Produktionskapazität von 700.000 Nutzfahrzeugreifen und 21 Millionen Pkw-Reifen jährlich ist Otrokovice der weltweit größte Produktionsstandort von Continental.

Luftaufnahme Werk
 
Weitere Informationen