Technik

Bibko liefert Restbeton-Recyclingsystem

Für das Transportbetonwerk der Firma Sehring Beton in Frankfurt am Main wurde nach vorangegangener Planung ein Bibko-Restbetonrecyclingsystem, Typ ComTec 30, zusammen mit einem Dosierpuffer und einem Pumpenentleerförderer an die gegebenen Örtlichkeiten angepasst und eingesetzt. Durch den bodenebenen Trichter des Bibko-Pumpenentleerförderers können die Betonpumpen problemlos und ohne Verzögerungen entleeren. Das Restmaterial gelangt anschließend in die nachgeschaltete Recyclingmaschine. Um der Anforderung nach möglichst kurzen Spülzeiten Rechnung zu tragen, wurde zur Aufnahme des Restmaterials ein Dosierpuffer mit einer Länge von fünf  Metern und einem Aufgabetrichter von sechs Metern vorgesehen.

Geringere Wartezeiten

An dem Trichter können zwei Fahrmischer gleichzeitig auswaschen, was die Wartezeiten deutlich begrenzt. Das im Dosierpuffer aufgenommene Material wird kontinuierlich zum eigentlichen Auswasch- bzw. Recyclingprozess zur Recyc­linganlage gefördert. Die Anlage verfügt über eine Recyclingkapazität von 30 m³/h. In der Recyclinganlage werden die Feinanteile < 0,2 mm (bindefähiger Zement, feiner Sand) ausgewaschen. Diese gelangen mit dem Waschwasser in das bereits bestehende Rührwerksbecken.

Die eingebauten Rührwerke verhindern dabei, dass die im Restwasser enthaltenen Feinteile sedimentieren. Ausgewaschenes Material > 0,2 mm wird vom Wendelförderer der ComTec ausgetragen. Das Restwasser kann anschließend wieder für eine neue Betonproduktion verwendet werden.

Restbeton-Recyclingsystem auf Baustelle
 
Weitere Informationen