Technik

Diese Drehmomentschrauber zeigen Größe

Das Unternehmen Zollern aus Baden-Württemberg ist Spezialist für die Herstellung von  Industriegetrieben. Diese Planetengetriebe werden hauptsächlich in Lastkränen, Kettenbaggern und Seilwinden eingesetzt.

Das Besondere dabei ist, dass es sich hier um maßgeschneiderte Anfertigungen handelt. Ein wichtiger Arbeitsschritt bei der Getriebefabrikation ist die Verschraubung. Gerade hier wird großer Wert auf flexibles und zuverlässiges Werkzeug gelegt.  Am Rand der Schwäbischen Alb inmitten einer naturbelassenen Landschaft liegt das Werk Herbertingen der Firma Zollern mit 600 Mitarbeitern. Planetengetriebe, die hier produziert werden, finden überall auf der Welt Anwendung.

Der Vorteil der Planetengetriebe ist, dass die Last gleichmäßig auf alle Planetenräder verteilt wird. In Halle 2 des Werks befindet sich die Montage dieser Getriebe, deren Höhe über einen Meter erreichen kann. Gerade wird ein Getriebe mit dem Durchmesser von 1,20 Metern montiert. Dieses Getriebe wird später einmal in einem Kettenbagger zum Einsatz kommen.

Es wiegt mehr als drei Tonnen, hat ein Übersetzungsverhältnis von 1:350 und bringt ein Drehmoment von bis zu 863.000 Newtonmeter auf. Später ist es im Kettenbagger hohen Belastungen ausgesetzt und muss dementsprechend robust sein. „Deshalb ist hier hohe Qualität gefragt, die durch robustes Material, das richtige Werkzeug und gutes Montagepersonal erreicht wird“, erklärt Daniel Stuwe, Bereichsleiter Montage 2.

Kettenbagger
In diesem Kettenbagger kommt ein Getriebe der Firma Zollern zum Einsatz.

Herausforderung Getriebeverschraubung

Ein Aspekt der Getriebemontage ist die Verschraubung der beiden Getriebegehäusehälften. Von diesem Arbeitsschritt hängt viel ab, da davon die Grundstabilität des gesamten Getriebes abhängt. In dem Fall des Kettenbagger-Getriebes bedeutet dies 36 Schrauben (M30 x 100 mm), die alle mit 1.850 Nm drehmomentpräzise angezogen werden müssen.

Darüber hinaus gibt es neben dem Kettenbagger-Getriebe eine Vielzahl weiterer Getriebegrößen. „Die Herausforderung der Verschraubung ist die geringe Losgröße unserer Projekte, die momentan bei 1,4 liegt. Nahezu kein Getriebe gleicht also dem anderen. Somit kommen viele verschiedene Schrauben zum Einsatz, abhängig von Größe und Einsatzgebiet des Endprodukts“, so Stuwe. Bei „vielen Schrauben“ spricht er von jährlich 500.000 Stück, die in den Getrieben montiert werden.

Bei dieser Masse an Schrauben war die Verschraubung per Hand auf Dauer keine Lösung, vor allem nicht, wenn es um die Gesundheit der Monteure ging.

Zusätzlich nahm dieses Verfahren zu viel Zeit in Anspruch. Eine maschinelle Lösung musste her. Deshalb suchte Stuwe mit seinem Team nach einem passenden Drehmomentschrauber, der für die Vielzahl und Unterschiedlichkeit der Schrauben ausgelegt ist und drehmomentgenaue Ergebnisse in angemessener Zeit lieferte.

Stuwe wurde bei der Firma Lösomat aus Vaihingen/Enz nahe Stuttgart fündig. Lösomat ist Hersteller von Drehmomentschraubern. Für das Team von Stuwe eignete sich ein Elektroschrauber aus dem Sortiment bis 4.000 Nm. „Um den Monteuren von Zollern die Arbeit zu erleichtern, haben wir in unserem Kalibrierlabor den Elektroschrauber auf die 15 gängigsten Schrauben eingestellt“, erklärt Josef Klopfer, technischer Außendienst von Lösomat.

Getriebegehäuse
Präzise Justierung des Getriebegehäuses für das spätere Anziehen der Schrauben.

Der Vorteil: Zeitersparnis bei der Einstellung des Geräts und Qualitätssicherung durch das individuelle Werksprüfzertifikat, auf dem alle Drehmomente mit Einstellungen dokumentiert sind. Über das Display kann der Monteur die gewünschte Drehmomentstufe auswählen und sofort mit der Verschraubung beginnen. Sollte eine Verschraubung nicht in Ordnung sein, wird der Bediener über einen Warnton und eine blinkende LED informiert.

Ein Drehmomentschrauber von Lösomat ist ein Abschaltschrauber. Nach der Leistung schaltet er ab und erreicht somit ein präzises Drehmoment. Es entstehen keinerlei Schläge auf das Getriebe, was die Standzeit des Gerätes verlängert. Auch die Komponenten des Getriebes sind alle aus dem Vollen gefräst und somit robust.

Die Langlebigkeit des Produkts und die Qualität haben Daniel Stuwe und sein Team überzeugt: „Die Lösomat Drehmomentschrauber bieten uns Prozesssicherheit, auf die wir nicht verzichten können.“ Maschinenausfall- oder Reparaturzeiten sind sehr gering. Getriebemonteur  Stefan Reck schätzt die einfache Handhabung: „Die Bedienung, die kompakte Bauweise und das geringe Gewicht erleichtern die Schraubarbeit. Es macht einfach Spaß, damit zu hantieren.“

Akkuschrauber überzeugt

Mittlerweile arbeitet Zollern nicht nur mit dem Elektroschrauber, sondern auch mit Akkuschraubern von Lösomat. Vor allem die Servicemonteure, die bei den Kunden unterwegs sind, können damit Wartungsarbeiten unabhängig erledigen. Auch in Halle 2 in Herbertingen sind ein paar Akkuschrauber in Gebrauch. Denn  in manchen Bereichen wird die kabellose Variante bevorzugt. Der Lithium-Ionen-Akku arbeitet ohne Memory-Effekt. Diese Serie leistet bis zu 4.000 Nm und hat bereits den Plus-X-Award in den Kategorien „High Quality“ und „Bedienkomfort“ gewonnen.    

Elektroschrauber im Einsatz am Getriebe.
Elektroschrauber im Einsatz am Getriebe.
 
Weitere Informationen

lösomat-Logo

Lösomat – Schraubtechnik Neef GmbH

T (+49) 07042 9441 - 0

info@loesomat.de

www.loesomat.de