Technik

Die Vielseitigkeit von Beton – Heidelberger Beton auf der BAU 2013

Heidelberger Beton präsentierte auf der BAU im Januar 2013 in München neue Produkte und Systemlösungen rund um den Baustoff Beton. Am Gemeinschaftsstand der BetonMarketing Deutschland zeigten „die Heidelberger“ wie faszinierend und vielseitig Beton heute ist.

Wie vermindert man Lärm mit Beton? Was hat Beton mit der Energiewende zu tun? Und stimmt es, dass ein spezieller Zement zur Luftreinhaltung beitragen kann? Diesen Fragen wurde auf der BAU nachgegangen. Denn davon ist man bei Heidelberger Beton überzeugt: Beton bietet Antworten für aktuelle Themen und ist mehr als ein grauer Konstruktionsbaustoff.

Von Sichtbeton über Farbbeton, von Chronocrete bis Powercrete, vom eleganten Designestrich bis zum spatenlöslichen Flüssigboden TerraFlow zeigte die Heidelberger Beton als Tochterunternehmen der HeidelbergCement AG deshalb die große Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten von Beton, Fließestrich und Mörtel.

Auch das Motto der 20. BAU in München, „Die Zukunft des Bauens“, wurde von den Betonspezialisten ernst genommen. Zum einen mit TioCem, einem photokatalytischen High-Tech-Zement, der in Pflastersteinen, Dachsteinen oder Schallschutzwänden Luftschadstoffe abbaut. Zum anderen mit Powercrete: Dieser Spezialbeton für die verbesserte Wärmeableitung bei unterirdischen Kabeln sorgt dafür, dass Hoch- und Höchstspannungsleitungen problemlos im Erdreich verlegt werden können und dort im Vergleich zur konventionellen Erdverkabelung weniger temperaturbedingte Störungen auftreten und eine höhere Effizienz möglich ist.

Raumkomposition mit Sichtbeton bis zur Badewanne
Was man mit Beton alles gestalten kann: Von der spannenden Raumkomposition mit Sichtbeton bis zur Badewanne.
 
Weitere Informationen

heidelberger-Logo

HeidelbergCement AG

T +49 6221 481-0

marketing@heidelbergcement.com

www.heidelbergcement.com