Termine

Ideen zur Förderung der Artenvielfalt gesucht

HeidelbergCement hat mit dem „Quarry Life Award“ einen internationalen Wettbewerb ins Leben gerufen, dessen Ziel es ist, neue Ideen zum Erhalt und zur Förderung von Artenvielfalt in den Steinbrüchen und Kiesgruben des Unternehmens zu finden. HeidelbergCement engagiert sich seit langem für den Erhalt und die Förderung der Artenvielfalt sowohl während als auch nach dem Abbauprozess. Dazu sagt Vorstandsvorsitzender Dr. Bernd Scheifele: „Es ist uns ein großes Anliegen, in unseren weltweit mehr als 1.000 Steinbrüchen und Kiesgruben die einzigartige lokale Flora und Fauna bestmöglich zu schützen. Wir haben den internationalen Quarry Life Award ins Leben gerufen, weil wir überzeugt sind, dass wir mit neuen Forschungsprojekten und Ideen das Wissen über den biologischen Wert von Abbaustätten noch weiter steigern können.“

Noch bis zum 17. Februar 2012 sind Studenten, Forscher, Schüler und Kooperationen mit Nicht-Regierungs-Organisationen (NGOs) aufgerufen, ihre Ideen und Beiträge für den Wettbewerb auf der Website des „Quarry Life Award“ unter www.quarrylifeaward.de einzureichen. Zwischen März und September 2012 werden die interessantesten Projekte in den vorher festgelegten Steinbrüchen und Kiesgruben der beteiligten Länder umgesetzt.

Die Projektidee der Wettbewerbsteilnehmer sollte sich mit einem der vier Hauptthemen beschäftigen:

Nach der praktischen Umsetzungsphase der Projekte vor Ort werden im Oktober 2012 dann die drei Gewinner je Land und darüber hinaus drei globale Gewinner ausgezeichnet. Ausgelobt sind nationale Preise in Höhe von 1.500 Euro, 3.000 Euro und 5.000 Euro sowie weltweit in Höhe von bis zu 30.000 Euro.

Screenshot
 
Weitere Informationen

hc-Logo