Technik

Innovative Sprengstoffe von GBT

Green Break Technology (GBT) ist Marktführer im Bereich der nichtexplosiven Sprengstoffe. Mit der Markteinführung der Green Break Technology Gaspatronen in 2011 will GBT neue Impulse bei der Gewinnung von Rohstoffen im Bergbau und in der Steine und Erden-Industrie setzen.

Die GBT Gaspatrone ist sehr effektiv, kostengünstig und umweltfreundlich bei der Gewinnung von Naturstein und bei Gebäudesprengungen. Bei der Initiierung der Gaspatrone werden große Volumina eines Gases (Hauptbestandteile sind Stickstoff und Kohlendioxid) erzeugt. Dieses Gas dringt unter plötzlicher Druckzunahme in die feinsten Gesteinsrisse ein und drückt die Gesteinsstruktur auseinander. Im Gegensatz zu konventionellen Explosivsprengstoffen, die eine Schockwelle durch die Gesteinsstruktur schwingen lassen und den Gesteinskörper augenblicklich auseinanderreißen, drückt GBT das Gestein auseinander, indem entsprechende Schubkräfte innerhalb der Struktur erzeugt werden.

Gaskartuschen
Die Gaskartuschen erfordern nur kleine Bohrlöcher.

Kein Steinflug

Mit dieser Technologie wird das Gestein nicht pulverisiert, und es wird auch kein Steinflug provoziert. Da durch die Gaspatrone Energie effizienter genutzt wird, sind auch weniger Bohrlöcher mit kleinem Durchmesser erforderlich, was auch einen nicht zu vernachlässigenden wirtschaftlichen Aspekt zur Folge hat.

Von GBT wurden die Produkte umfassenden Tests unabhängiger Dritter als Teil eines Zulassungs- und Genehmigungsprozesses unterzogen. Die Klassifizierung, die von den Vereinten Nationen ausgeführt und von einer entsprechenden Institution in Großbritannien bestätigt wurde, beweist, dass die Technologie der Klasse 1,4 S zuzuordnen ist. So sind die Gaspatronen bei einem Transport – selbst in einem Passagierflugzeug – als sicher einzustufen.

Gestein vor der Sprengung
gesprengtes Gestein
Die Technologie wurde schon weltweit getestet, bei Demontagearbeiten im Antwerpener Hafen oder in Steinbrüchen wie hier bei Peking 2011. Oben die Situation vor der Zerlegung des Steins.
 
Weitere Informationen

GreenBreak-Logo

Josy Cohen

Green Break Technology Head Office

T +27 82 443 4417

info@greenbreaktechnology.com . www.greenbreaktechnology.com