Technik

Mit Spitzer bis zu 300 Kilo mehr im Silo

Mit einem Silo-Sattelanhänger in Composite-Bauweise, der bereits in Serie gebaut wird, überraschte Spitzer Silo- Fahrzeuge die Branche zur IAA Nutzfahrzeuge. Neben einem deutlichen Nutzlastgewinn bietet der in spezieller Composite-Technik gefertigte Silo-Sattelanhänger auch eine leichte Reinigung durch die extrem glatte Gelcoat-Beschichtung des Innenraumes.

In Behältergrößen von 43 bis 65 Kubikmeter Fassungsvermögen bietet Spitzer Silo-Fahrzeuge die Sattelanhänger-Ausführung mit einem Behälter in Composite-Bauweise an. Im Vergleich zu einem Aluminium-Behälter bietet die Composite-Technik eine höhere Steifigkeit, bei einem geringeren Eigengewicht. So kann, je nach Fahrzeugausführung, ein Nutzlastvorteil von bis zu 300 Kilo erzielt werden. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Silobehälter weist die Composite-Variante auch eine höhere Unterdruckfestigkeit auf.

Spitzer Silo-Sattelanhänger in Composite-Bauweise kann bis zu 300 Kilo mehr Nutzlast aufnehmen.
Spitzer Silo-Sattelanhänger in Composite-Bauweise kann bis zu 300 Kilo mehr Nutzlast aufnehmen.

Gelcoat-Beschichtung

Die Oberfläche des Behälterinnenraums wird mit einer extrem glatten Gelcoat-Beschichtung  versiegelt, die eine hohe Resistenz gegen säurehaltige oder basische Transportgüter aufweist. Außerdem wird das Fließen der Ladung während der Entleerung positiv unterstützt, und somit verhindert, dass Restmengen der Ladung im Behälter verbleiben. Außerdem beginnt das Schüttgut bereits bei einem niedrigeren Kippwinkel zu fließen, was zu einer erhöhten Standsicherheit des Kippsattelanhängers während des Entladevorganges beiträgt. Durch die geringe thermische Leitfähigkeit des Composite-Behälters wird zusätzlich die Kondensationsbildung auf ein Minimum reduziert.

Für die Serienfertigung der Composite-Behälter wurde eine eigene Produktions-linie eingerichtet, auf der die unterschiedlichen Behältergrößen in speziellen Wickelverfahren gefertigt werden. Eine Vielzahl von Tests und verschiedene Prüfungsverfahren haben die Serientauglichkeit der Composite-Bauweise bereits bestätigt. Außerdem wurden umfangreiche Belastungstests im anspruchsvollen und harten Speditionseinsatz durchgeführt, die dem Fahrzeug beste Werte bescheinigen.

Mit dem Composite-Silosattelanhänger von Spitzer steht der Branche ein Fahrzeug zur Verfügung, das den Silo-Transporteuren wirtschaftliche Vorteile bietet, und ihre Wettbewerbsfähigkeit sichert.

 
Weitere Informationen

spitzer-Logo

Spitzer Silo-Fahrzeugwerke GmbH
Brühlweg 10
74834 Elztal-Dallau

T +49 6261 / 8005-21
F +49 6261 / 8005-60

info@spitzer-silo.com
www.spitzer-silo.com