Technik

Baumischabfall-Aufbereitung mit dem Airmaster

Die Heidorn Recycling Nord in Tornesch setzt bei der Aufbereitung von Baumischabfällen auf eine Kombination aus stationärer und mobiler Technik. Die Betreiber können so flexibel auf unterschiedliche Stoffe und insbesondere auf die Anforderungen der Abnehmer der gewonnenen Fraktionen reagieren.

Der eigene Containerdienst und viele Fremdkunden kippen die gemischten Bauabfälle in einer Halle ab, wo dann ein Bagger mit Sortiergreifer Fremdstoffe größer als 50 Zentimeter aussortiert. Der Rest wird per Radlader auf eine Trommelsiebanlage aufgegeben, die das Material in zwei Fraktionen trennt. Die Grobfraktion 80  bis 500 Millimeter wird direkt in einen Windsichter gegeben, hier erfolgt die Trennung in Leicht- und Schwerstoffe. Die Schwerfraktion wird anschließend in einem Sortierhaus per Hand nachsortiert.

Die Feinfraktion bis 80 Millimeter gelangt über weitere Aufbereitungsschritte in der Korngröße 40 bis 80 Millimeter in den außerhalb der Halle aufgestellten Windsichter Airmaster 1600 aus dem Cityequip-Lieferprogramm der C. Christophe GmbH.  Die containermobile Anlage ist mit einem bordeigenen Stromaggregat ausgestattet und kann an wechselnden Standorten eingesetzt werden. Eine Netzeinspeisung ist ebenfalls möglich.

Über das 1600 Millimeter breite, vertikal und horizontal verstellbare Zuführband gelangt das Aufgabegut zur Sichtungsfallstufe. Hier wird durch einen von einem starken Gebläse erzeugten Luftstrom, unter Verwendung einer verstellbaren Flachstrahldüse, das Material von unten angeblasen. Im Zusammenspiel mit der rotierenden Sichtungstrommel werden Leichtstoffe wie Holz, Folien, Kunststoffe exakt getrennt und in einen unter der Leichtstoffhaube positionierten Abrollcontainer abgeworfen. Die mineralische Schwerfraktion wird von einem Gurtförderer ausgetragen und aufgehaldet.

Die sauber gewonnenen Leichtstoffe können problemlos der thermischen Verwertung zugeführt werden. Die gereinigte Bauschuttfraktion wird gebrochen, gesiebt und dem Wirtschaftskreislauf erneut zugeführt.

Der Windsichter in Aktion.
Der Windsichter in Aktion.
 
Weitere Informationen

christophel-Logo

C. Christophel GmbH
Taschenmacherstraße 31-33
23556 Lübeck

T +49 451 89947-0
F +49 451 89947-49

mail@christophel.com
www.christophel.com