Bauer und Hausherr: Gemeinsam stärker

Bereits mit Wirkung zum 1. Juni 2009 wurde der Bohrgerätehersteller Hausherr System Bohrtechnik, Unna, durch die zur Bauer Gruppe gehörende Bauer Maschinen GmbH, Schrobenhausen, übernommen.

„Gemeinsam sind wir stärker: Die Eingliederung in die Konzernstruktur bietet neue Chancen am internationalen Markt“, erklären Rudolf Grüneberg und Dr. Carl Hagemeyer, die Geschäftsführer von Hausherr. „Wir profitieren künftig von der bestehenden Infrastruktur und weltweiten Präsenz der Bauer Gruppe. So werden wir unsere Vertriebsaktivitäten zukünftig weiter ausbauen und die Produktpalette erweitern.“

Hausherr System Bohrtechnik entwickelt und fertigt Bohrgeräte und Bohrausrüstungen für den Einsatz im Steinbruch, Tagebau, Spezialtiefbau und für die Exploration von Rohstoffen. 60 Jahre Erfahrung und stetige Entwicklung auf diesen Gebieten verdeutlichen die technische Kompetenz.

Bauer ist Anbieter von Dienstleis-tungen, Maschinen und Produkten für Boden und Grundwasser. Der Konzern ist mit seinen Leistungen und Produkten auf den weltweiten Märkten vertreten. Die Geschäftstätigkeit des Konzerns ist in drei Geschäftsbereiche aufgeteilt: Bau, Maschinen und Resources.

Im Segment Maschinen bietet Bauer als Weltmarktführer ein umfassendes Sortiment von Maschinen, Geräten und Werkzeugen für den Spezialtiefbau an.

Bereits auf der bauma 2010 in München (19. bis 25. April) wird man die bewährten Hausherr-Sprenglochbohrgeräte auf dem Stand der Bauer Gruppe besichtigen können.

www.hausherr.com

Bohrgerät HBM 120 bei Lafarge Ciments im Werk St. Pierre La Cour nähe Rennes / Frankreich
Bohrgerät HBM 120 bei Lafarge Ciments im Werk St. Pierre La Cour nähe Rennes / Frankreich
Bauer Fräse bei den Arbeiten am Peribonka-Staudamm in Kanada. Die Temperaturen betrugen bis zu minus 28 Grad
Bauer Fräse bei den Arbeiten am Peribonka-Staudamm in Kanada. Die Temperaturen betrugen bis zu minus 28 Grad