Mittelfristprognose: Zementverbrauch bis 2012

Der Arbeitskreis Zementprognose hat seine Mittelfristprognose „Zementverbrauch bis zum Jahre 2012“ veröffentlicht. Dieser Bericht stellt die wichtigsten Trends mit ihren Einflüssen auf die Bautätigkeit dar. Der Arbeitskreis kommt zu dem Schluss, dass die Trendfaktoren der Zementnachfrage in den kommenden Jahren immer noch positive Wachstumsimpulse geben werden. Sie beschränken sich allerdings fast ausschließlich auf den Nicht-Wohnbau, den Tiefbau und das Bauen im Bestand. Als Folge der rückläufigen Konjunkturentwicklungen können sich diese positiven Kräfte im kommenden Jahr allerdings nicht entfalten. Unter der Voraussetzung, dass der rückläufige Konjunkturverlauf 2010 beendet sein wird, erwartet der Arbeitskreis, dass der Zementverbrauch 2012 bei knapp 29 Millionen Tonnen liegen wird.

Der sechsseitige Bericht steht zur Verfügung unter www.bdzement.de/226.html

Zementkonsum Deutschland - Mittelfristprognose 2012
Zementkonsum Deutschland - Mittelfristprognose 2012