Marina Schröder zur neuen Vorstandsvorsitzenden der DGUV gewählt

Marina Schröder wird neue alternierende Vorstandsvorsitzende der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). Der Vorstand des Spitzenverbandes der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen wählte die 49-jährige Gewerkschafterin am 26. November 2008 in Fulda zur Nachfolgerin von Klaus Hinne. Der 67-Jährige schied zum Jahresende aus dem Amt, das er rund 20 Jahre innehatte.

Im DGUV-Vorstand vertritt Schröder, zuständig für Arbeits- und Gesundheitsschutz beim Deutschen Gewerkschaftsbund, seit 2001 die Interessen der Versichertenseite. Darüber hinaus ist sie in mehreren Ausschüssen Mitglied, zum Beispiel im Grundsatzausschuss Prävention, dessen Vorsitz sie seit 2005 führt. Im Vorstandsvorsitz wird sie sich mit dem Arbeitgebervertreter Dr. Hans-Joachim Wolff abwechseln, der zum 1.1.2009 amtierender Vorstandsvorsitzender der DGUV wird.

www.dguv.de

Marina Schröder
Marina Schröder