Sandvik: Sicherheit beim Bohren hat Vorrang

Simulatorgestützte Schulung sorgt für höhere Produktivität und gefahrloses Lernen

Sandvik bietet ein neues, modernes Schulungskonzept an, das eine sichere und effiziente Methode zum praktischen Erlernen des Bohrens beinhaltet. Die Schulung ist zunächst nur für das Bohren über Tage mit den Bohrgeräten von Sandvik verfügbar.

Das Konzept, das in Zusammenarbeit mit Bildungsfachleuten entwickelt wurde, soll die Effizienz der Schulungen deutlich erhöhen. Durch die Teilnahme können Anfänger vom ersten Tag an produktiv sein und erfahrene Profis lernen, alle Funktionen der Maschine zu nutzen.

„Durch die umfassende Schulung sollen sich die Bediener über ihre Rolle im Gesteinsabbauprozess bewusst werden. Sie geht also weit über die bloße Funktionsweise und Bedienung des Bohrgerätes hinaus“, erklärt Mika Kotro, Training Manager für Übertagebohrgeräte bei Sandvik.

Das Konzept umfasst eine Methode zur Planung der Schulung sowie die Schulung an sich. Ein modulbasierter Schulungsplan, der basierend auf einer Bedarfsanalyse auf den Einzelfall zugeschnitten werden kann, zugelassene qualifizierte Schulungsleiter, moderne Lerntools und eine Schulungsinformationsdatenbank sorgen für Freude am Lernen und garantieren gute Ergebnisse.

Simulatorgestützte Schulung sorgt für beste Bohrergebnisse

Der neue Bohrsimulator, der auf Grundlage des Betriebssystems der DPi-Bohrgeräte für die Anwendung über Tage entwickelt wurde, ist ein sehr bedeutender Faktor des Konzepts. Er bietet die Möglichkeit, das Bohren in einer authentischen Umgebung zu erlernen.

„Die ersten Erfahrungen mit der simulatorgestützten Schulung zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Das nordkarelische Erwachsenenbildungszentrum in Finnland hat Kurse für die Bediener, die in der Talvivaara-Mine bohren, organisiert und die Ergebnisse sind vielversprechend“, so Mika Kotro.

Die Teilnehmer lernen am Simulator selbst mit schwierigsten Gesteinsbedingungen umzugehen und sicherzustellen, dass die Maschine stets einsatzfähig und verfügbar ist. „Die Simulation ist eine gefahrlose Schulungsmethode. Wir können die Übungen so oft wie nötig wiederholen, ohne dass eine Gefahr für die Teilnehmer oder die Maschine und die Werkzeuge besteht. Durch die simulatorgestützte Schulung werden die Teilnehmer auch mit möglichen Situationen am Einsatzort vertraut, die sie dann bei der tatsächlichen Arbeit nicht mehr überraschen“, so Arto Suokas, Manager Mining bei Talvivaaras.

Harri Mikkonen, Schulungskoordinator des Zentrums, bestätigt die Vorteile: „Der Simulator vereinfacht die Bewertung der Leistung der Teilnehmer und hilft den Schulungsleitern, den Teilnehmern qualitativ hochwertiges Feedback zu geben. Ich habe festgestellt, dass insbesondere das Ausrichten der Maschine, der Umgang mit dem Stangenmagazin und das Bohren selbst im Simulator sehr effektiv erlernt werden.

Den Teilnehmern ist die Umstellung vom Schulungsraum auf den tatsächlichen Arbeitsplatz viel leichter gefallen. Sie fühlen sich viel sicherer im Umgang mit dem Bohrgerät. Doch das ist nicht der einzige Vorteil. Sie sind auch viel besser auf den Umgang mit den Sicherheits- und technischen Bedingungen am Arbeitsplatz vorbereitet.“

Simulatoren sind eine kostengünstige Schulungsart. Nach Meinung von Arto Suokas eignen sie sich auch gut für Eignungsprüfungen. „Damit können problemlos mehr Bewerber in kurzer Zeit bewertet werden, was sowohl kurz- als auch langfristig zu Kosteneinsparungen führt. Wir können so diejenigen Bewerber auswählen, die über die Fähigkeiten verfügen, die zum Erlernen des Bohrens notwendig sind, und somit auch die Lerndauer verkürzen sowie gleichzeitig eventuelle Unfälle oder Schäden an der echten Maschine vermeiden.“

Die simulatorgestützte Schulung sorgt dafür, dass die echten Anlagen rentabel weiter betrieben werden können. Zudem fallen nur sehr geringe Service- und Wartungskosten an und es können gleichzeitig mehrere Personen an der Schulung teilnehmen. Die simulatorgestützte Schulung eignet sich auch hervorragend, um die moderne Technik kennenzulernen, die bei dem heutigen Bohren zum Einsatz kommt, um die Produktivität zu steigern.

www.sandvik.com

Der Simulator hilft den Schulungsleitern, den Teilnehmern qualitativ hochwertiges Feedback zu geben
Der Simulator hilft den Schulungsleitern, den Teilnehmern qualitativ hochwertiges Feedback zu geben
Der neue Sandvik-Bohrsimulator auf Basis der DPi-Bohrgeräte
Der neue Sandvik-Bohrsimulator auf Basis der DPi-Bohrgeräte