CC 3000 B – Die neue Betonmischanlage von Lintec

Die neue Betonmischanlage CC 3000 B von Lintec hat erfolgreich den Testlauf in Buxtehude bestanden. Die CC 3000 B wurde mit einer geringeren Anzahl von Containern entwickelt und garantiert dennoch die Produktion von rund 120 m3 pro Stunde Hochqualitätsbeton.

In einem Interview mit der „Industrie der Steine+Erden“ stellt Arne Hoffmann, Vertriebsmanager Betonmischanlagen bei Lintec, besondere Features dieser Anlage vor:

S+E: Vom Einzelstück zur Serie: Wie schätzen Sie den Markt für derartige Leichtgewichte ein?

Hoffmann: Die Entwicklung dieser neuen Lintec Betonmischanlage des Typs CC3000B basierte auf detaillierten Beobachtungen der verschiedenen Länder und Regionen und folgt auch dem angestiegenem Kostenbewusstsein unserer Kunden im In- und Ausland. Im besondereren jedoch, ist das Interesse an dieser neuen Lintec Anlage in den Regionen des Mittleren Ostens und der zum Mittelmeer angrenzenden Länder sehr gross, aber auch hierzulande erfreuen wir uns an einer stetig steigenden Anzahl der Anfragen für diesen neuen Anlagentyp.

S+E: Liegen weitere Bestellungen vor?

Hoffmann: Es ist nicht zu leugnen, dass die internationale Finanzkrise weiter ihre Kreise zieht und einen Dämpfer in 2009 aufweisen wird, dennoch erfreut sich die hohe Mobilität unserer Anlagen stetig wachsender Beliebtheit. Wir sehen dieses besonders in den, bereits zu Beginn des Jahres, sehr weit vorangekommen Verhandlungen und die Menge der Anfragen lässt darauf schließen, dass wir mit der CC3000B den richtigen Weg gewählt haben.

S+E: Wieso schafft der Mini den enormen Ausstoß von 120 m³/h?

Hoffmann: Nahezu jede Anlage in diesem Grössensegment hat einen 3,00 m³ Mischer eingebaut, so dass die Leistung erreicht werden kann. Es gibt natürlich

auch Anlagen mit einer geringeren Leistung, die jedoch auch einen kleineren Mischer vorweisen. Um die angegebene Leistung, auch bei Qualitätsbeton zu halten, haben wir uns entschieden, auf unseren bewährten 3,00 m³ Zwangswellenmischer zu setzen, wie er auch bei weiteren Lintec Betonmischanlagen eingesetzt wird.

S+E: Welche Betonqualitäten sind möglich?

Hoffmann: Es gibt keine Einschränkungen zu unseren bisherigen Lintec Betonmischanlagen, das bedeutet es sind sämtliche gängigen Betonqualitäten möglich, die mit dieser neuen Anlage produziert werden können.

S+E: Warum gibt es die „Kleine“ erst jetzt?

Hoffmann: Eine Lintec Betonmischanlage gibt es in diesem Preissegment bereits, die vollständig containerisiert ist. Der ‚Bruder‘ ist jetzt ‚schlanker‘ aufgestellt und kann zusätzlich sehr gut mit dem internationalen Kostendruck umgehen, der insbesondere zu jetzigen Zeiten mehr und mehr an Bedeutung gewinnt.

S+E: Worauf sind Sie bei der Entwicklung besonders stolz?

Hoffmann: Lintec ist seiner Linie treu geblieben und hat eine Anlage entwickelt, die unter den Gesichtspunkten Optimierung der Kosten und hohe Mobilität den Kundenwünschen in diesem Leistungssegment folge leisten kann.

www.lintec-gmbh.de

Die neue Betonmischanlage CC 3000 B von Lintec
Die neue Betonmischanlage CC 3000 B von Lintec
„Mini-Anlage“ mit enormem Ausstoß von 120 m3/h
„Mini-Anlage“ mit enormem Ausstoß von 120 m³/h