Den Bagger effizienter machen

Die Iller fließt beschaulich durch das Allgäuer Städtchen Kempten. Doch ist sie nicht nur ein schön anzuschauendes Flüsschen, sondern auch Antrieb für ein Wasserkraftwerk. Zurr Zeit lässt das Allgäuer Überland Werk (AÜW) ein neues bauen. Erster Schritt zur Errichtung des neuen Kraftwerkes war im November 2007 der Abbruch des alten, nur noch mit seinen Gebäuden und Fundamenten stehenden Kraftwerkes. Zum Einsatz kamen hier zwei schwere Raupenbagger, die mit einem Hydraulikhammer, einer Anbaufräse und verschiedenen Löffeln ausgerüstet waren. Es galt, das aus Beton gegossene Fundament Stück für Stück aufzubrechen und abzuräumen.

Bei der Durchführung dieser Maßnahme zeigte sich, dass oftmals im schnellen Wechsel mit Hydraulikhammer und -fräse gearbeitet werden musste. Hierzu nutzte das beauftragte Unternehmen Lehnhoff Anbaugeräte. Zum Wechseln wird die Mediendurchführung Variolock verwendet. Diese Variolock in Verbindung mit dem Lehmatic Schnellwechsler ermöglicht das Wechseln von hydraulischen Anbaugeräten innerhalb von Sekunden, inklusive des Verbindens der  Hydraulik des Anbaugeräts – und dies ohne Ölverluste.

Variolock

Das Variolock System besteht aus einem Ventilblock, am Schnellwechsler verbunden mit der Arbeitshydraulik des Baggers, und einem Ventilblock am Adapter des Anbaugerätes, verbunden mit der Hydraulik des Werkzeuges. Durch eine spezielle Spanntechnik der beiden Ventilblöcke wird eine zu jederzeit sichere Hydraulikverbindung hergestellt. Dabei besteht die Möglichkeit, viele verschiedene Anbaugeräte mit unterschiedlicher Hydraulik mit Hilfe der Variolock zu verbinden, da insgesamt fünf Einzelventile zur Verfügung stehen.

In der Praxis heißt das, dass die Variolock Mediendurchführung eine Perfektionierung des Lehmatic Schnellwechsler Systems ist. Perfektionierung auch im Sinne davon, hydraulisch betriebene Anbaugeräte in kürzester Zeit zu wechseln und sofort betreiben zu können, ohne die Fahrerkabine verlassen zu müssen.

Die Praxis auf dieser Baustelle in Kempten macht die Vorteile deutlich. Durch die oftmals in 10 cm-Abständen unterschiedlichen Betonqualitäten war es notwendig, immer wieder von Hydraulikhammer auf Fräse und Tieflöffel zu wechseln. Durch den Einsatz von Variolock konnten in Sekundenschnelle Werkzeug und Hydraulikanschlüsse gewechselt werden. Der Fahrer bleibt in der Kabine, kann sich auf den Einsatz konzentrieren und die Arbeitsunterbrechung  ist minimal.

Zwei Varianten

Die Lehnhoff Variolock gibt es zur Zeit für die Baggerklassen von 10 - 40t, als VL 100 für den Lehmatic-Schnellwechsler HS10 und als VL200 für die Lehmatic HS21 und HS25. Der Ventiloberblock am Schnellwechsler besitzt jeweils fünf Ventile, abgestimmt auf alle hydraulischen Anbaugeräte der Geräteklasse, während im Unterblock, abhängig von den hydraulischen Funktionen des Anbaugerätes, zwischen zwei bis fünf Ventile verbaut sind.

www.lehnhoff.de

Der Umbau von der hydraulischen Anbaufräse zum Hydraulikhammer geht in Sekunden, ohne deshalb die Kabine verlassen zu müssen
Der Umbau von der hydraulischen Anbaufräse zum Hydraulikhammer geht in Sekunden, ohne deshalb die Kabine verlassen zu müssen
Bagger, die mit der Lehnhoff Lehmatic und Variolock ausgerüstet sind, können sekundenschnell Anbaugeräte wechseln
Bagger, die mit der Lehnhoff Lehmatic und Variolock ausgerüstet sind, können sekundenschnell Anbaugeräte wechseln