Bibko liefert mobile Restbeton-Recyclinganlage mit Winterausrüstung nach Russland

Die Zusammenarbeit der Unternehmen Heidelberg Cement Group und Bibko Umwelttechnik & Beratung GmbH führte zu einem erfolgreichen Resultat. Unter anderem wird nun eine mobile Restbetonrecyclinganlage, mit Winterpaket, für ein Betonwerk in Nord-West Russland geliefert.

Für die anfallenden Restmengen an Beton, sowie für das entstehende Restwasser der ausgewaschenen Fahrmischer, setzt die Firmengruppe Industry Petrobeton (Heidelberg Cement Group) im russischen St. Petersburg eine Restbetonrecyclinganlage der Firma Bibko aus Beilstein (Landkreis Heilbronn) ein.

Mit weltweit mehr als 1250 Recyclingsystemen gehört die Firma Bibko zu den führenden Anbietern auf diesem Gebiet.

Das Bibko-System bietet eine Recyclingkapazität von 20 m3/h und ist komplett mit entsprechender Recyclingwasseraufbereitung ausgestattet. Wie bei stationären Anlagen werden die Feststoffe > 0,2 mm entsprechend ausgewaschen. Das Wasser mit den Feinteilen < 0,2 mm wird in ein paralleles Recyclingwasserbecken transportiert. Hier werden die Feinteile durch zyklisches Rühren in Schwebe gehalten. Die Feinteile sowie das Restwasser, werden dem Mischprozess wieder zugeführt.

Die mobile Ausführung beinhaltet, dass die gesamte Anlage mit entsprechendem Stahlbecken auf einer Rahmenkonstruktion installiert ist. Somit entfallen vor Ort aufwändige Baumaßnahmen für bauseitige Becken und Installationen. Die Anlage wird im Bibko Werk anschlussfertig vorbereitet. Vor Ort muss lediglich die Anbindung an Strom und Wasser erfolgen. Alle Anlagenteile werden feuerverzinkt geliefert.

Die Anlage wird mit einem entsprechenden Winterpaket geliefert, was den enormen Temperaturschwankungen in Russland Rechnung tragen wird. Die Austattungsmerkmale beinhalten nachfolgende technische Details:

www.bibko.com

Durch die Mobilität, kann die Anlage jederzeit an einem anderen Standort aufgestellt werden
Durch die Mobilität, kann die Anlage jederzeit an einem anderen Standort aufgestellt werden