Windsichter von Buell jetzt bei Metso Minerals

Metso Minerals und Buell, eine Sparte des US-Unternehmens Fisher-Klosterman, haben vor kurzem einen Vertrag für die Vertriebsrechte von Buells Windsichter in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (mit Ausnahme von Südafrika) unterzeichnet.

Buell aus Lebanon, einem Ort im US-Bundesstaat Pennsylvania, produziert ein breites Spektrum an Anlagen zum Windsichten von Zement, Sand und Industriemineralien. Zur Produktionspalette zählen Schwerkraftsichter, kombinierte Schwer- und Massenkraftsichter, Zentrifugalsichter sowie Zyklonsichter, die zum Separieren feinster Partikel aus gröberen Sandprodukten eingesetzt werden.

In einer Zeit, in der Natursand zu einer begrenzten Ressource zählt, sucht die Bauindustrie weltweit nach neuen Möglichkeiten, mehr Steinsand in der Beton- und Asphaltproduktion einzusetzen. Das trockene Windsichtverfahren stellt eine hohe Ausbeute an hochwertigem Steinsand bei niedrigen Produktionskosten und minimalen Umwelteinflüssen in Aussicht, was auch der Vermarktung geeigneter Füllstoffe als werthaltige Zusatzprodukte zugute kommt. Im Bereich der etablierten Brech- und Siebtechnik von Metso Minerals stellen die Windsichtprodukte von Buell eine effiziente Prozesslösung dar, um Füller mit einer Größe < 0,075 mm aus Steinsand zu separieren. Sowohl für stationäre als auch für mobile brech- und siebtechnische Anwendungen liefert Buell geeignete Ausrüstungen.

www.metsominerals.com

Buell-Windsichter jetzt im Vertrieb von Metso Minerals
Buell-Windsichter jetzt im Vertrieb von Metso Minerals
Windsichter-Referenzanlage bei Lafarge
Windsichter-Referenzanlage bei Lafarge