Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM): Erste Prämien ausgezahlt

In der Ausgabe 4/2007 der „Die Industrie der Steine+Erden“ wurde ausführlich auf die gesetzliche Verpflichtung des Arbeitgebers zur Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) nach dem Sozialgesetzbuch IX (Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen) hingewiesen. Die Steinbruchs-Berufsgenossenschaft (StBG) bietet Mitgliedsunternehmen, die ein BEM einführen wollen, eine Prämie gemäß der Prämiengruppe X (s. Prämiensystem der StBG) an. Eine der Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, um die Prämie zu erlangen, ist die Teilnahme an einer von der StBG angebotenen Schulung.

Am 25. September 2007 fand nun die erste Schulung in Halle-Peißen unter der Leitung von Wolfgang Böhnert, Leitender Berufshelfer und BEM-Beauftragter der StBG, und Klaus Schlingplässer, Leitender Betriebsarzt, statt.

Zu den Teilnehmern gehörte auch Mike Herrmann von der Naturstein Herrmann Wasserstrahltechnik, Coswig. Nach dem Seminar schritt Mike Hermann unmittelbar zur Tat: Bereits am 16. Oktober 2007 wurden die Mitarbeiter des Unternehmens über die Einführung des BEM informiert, eine Betriebsvereinbarung abgeschlossen und eine Dokumentation eingerichtet. Zur „BEM-Beauftragten“ des Unternehmens wurde Claudia Herrmann bestellt.

Das Unternehmen erfüllt damit als eines der Ersten alle im Zusammenhang mit der Prämiengruppe X geforderten Voraussetzungen. Den Seminarleitern war es deshalb eine besondere Freude, die Grundprämie in Höhe von 2000 Euro zu überreichen.

Mike Herrmann unterstrich, dass ihm insbesondere durch die Teilnahme an dem BEM-Seminar der StBG deutlich geworden sei, welche große praktische Bedeutung ein solches Management auch für Kleinbetriebe und mittelständische Unternehmen habe. Schon heute sei es problematisch, qualifiziertes Personal zu gewinnen. Der Nachwuchs weise oftmals große Defizite auf. Umso wichtiger sei es, sich dem Thema einer älter werdenden Belegschaft auch im Bezug auf deren Gesunderhaltung offensiv zu widmen.

Zwischenzeitlich erhielten bereits fünf der teilnehmenden Mitgliedsunternehmen die Prämie. Unverändert besteht aber ein großes Informationsdefizit in den Betrieben bezüglich der Notwendigkeit und den Möglichkeiten eines solchen Systems. Deshalb werden auch im Jahr 2008 Seminartermine angeboten.

Wolfgang Böhnert, StBG

Mike Hermann erhält die erste Prämie für die Einführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagements
Mike Hermann erhält die erste Prämie für die Einführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagements

Seminartermine: Betriebliches Eingliederungsmanagement

 

Kontakt

Steinbruchs-Berufsgenossenschaft
30853 Langenhagen
Petra Witkowski (Seminaranmeldung)
Tel.: (05 11) 72 57-754
Email: gbp-seminare@stbg.de