Harmonische Vibration jetzt auf dem Markt

Kann durch das StBG-Prämiensystem gefördert werden

Die Firma Weiss Impianti hat eine neue Betonsteinfertigungsmaschine auf den Markt gebracht, die mit harmonischer Vibration und elektromotorischem Antrieb arbeitet. Das Kernstück der neuen Weiss Silentium 2000 ist das Unwuchterregersystem, das Erreger- und Vibrationskräfte bis zu 800 kN erzielt.

Im Gegensatz zur bis heute üblichen Schockvibration sorgt die harmonische Vibration für eine absolut gleichmäßige Verteilung der Vibration über die gesamte Fertigungsfläche. Sie stellt die zielgerichtete Realisierung sinusförmiger Schwingungen mit hohen Beschleunigungsamplituden an allen Arbeitsmassen dar. Über eine Vorvibration wird auch eine besonders gleichmäßige Füllung erzielt. Der Verzicht auf Prellschläge reduziert Lärm und Formverschleiß.

„Ganz nebenbei“ bietet das System Vorteile bei der Reproduzierbarkeit von Produktqualitäten und bei den dazugehörenden Maschineneinstellungen. Im Oktober 2006 wurden die ersten Steine auf der neuen Weiss Maschine gefertigt. Dabei zeigte sich außerdem, dass sich durch die harmonische Vibration der Zementgehalt der Produkte ohne Qualitätsverlust reduzieren lässt.

www.weissimpianti.it

Die Weiss Silentium 2000 fertigt Betonsteine mit Unterlagsblechen vom Format 1400 x 1200 x 15 mm.
Die Weiss Silentium 2000 fertigt Betonsteine mit Unterlagsblechen vom Format 1400 x 1200 x 15 mm.
Das Antriebssystem der Weiss Silentium 2000 mit Antrieb.
Das Antriebssystem der Weiss Silentium 2000 mit Antrieb.