bauma zeigt neueste Entwicklungen bei Diebstahlsicherungen und Maschinenüberwachung

GPS-Systeme dienen heute bei Bau- und Baustoffmaschinen nicht nur zur Diebstahlsicherung. Mit Hilfe der GSM-Technik lassen sich auch die Maschinenzustände ganzer Flotten überwachen. Die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Sicherungssysteme und Maschinenüberwachung zeigen Hersteller aus aller Welt auf der bauma.

Die Zahl der Diebstähle und Unterschlagungen von Baufahrzeuge , Bau-, Baustoff- und Bergbaumaschinen, nimmt weltweit zu. Der Schaden ist immens. Immer mehr Käufer und Vermieter lassen deshalb ihre Maschinen gegen Diebstahl schützen. Die bauma bietet einen umfassenden Überblick über das, was der Weltmarkt an Sicherungssystemen zu bieten hat. Neben mechanischen Möglichkeiten wie Lenkradkrallen, Schalthebelsperren und dem Blockieren hydraulisch gesteuerter Teile sind auch die unterschiedlichsten elektronisch bzw. elektrisch gesteuerten Systeme auf dem Markt. Die Technik wird ständig verfeinert und immer größere Stückzahlen tragen dazu bei, dass die Preise generell sinken.

Auf GPS-Technik beruhende Sicherungssysteme sorgen heute dafür, dass jede Maschine, egal wo sie auf der Welt auch steht, bis auf zehn Meter genau geortet werden kann. Immer ausgeklügeltere Sensoren, die auf die verschiedensten Einflüsse reagieren, melden jede unbefugte Nutzung der Maschine. Die entsprechende Nachricht wird über das GSM-Netz (Global System for Mobile Communication) per SMS oder  auch E-mail an den jeweiligen Empfänger versandt. Oft garantiert eine autarke Stromversorgung, dass die Anlagen auch bei abgeklemmter oder leerer Batterie funktionsfähig sind. Diebstählen kann so wirksam vorgebeugt werden. Entsprechende Sicherungssysteme werden mittlerweile von fast jedem Hersteller und für praktisch alle Maschinen als Zusatzausstattung angeboten. Daneben gibt es eine große Auswahl an Geräten, die hersteller- und fabrikatsübergreifend eingesetzt werden können.  

www.bauma.de