www.steine-und-erden.net > 2006 > Ausgabe 1/06 > WAM Mikrodosierer – problemlose Dosierung von Zuschlagsstoffen

[Die Industrie der Steine + Erden]






WAM Mikrodosierer – problemlose Dosierung von Zuschlagsstoffen

Mikrodosierer der Baureihe MBF und MBW eignen sich zum gravimetrischen und volumetrischen Dosieren verschiedener Schüttgüter.

Die Einsatzgebiete liegen in unterschiedlichen industriellen Bereichen. Besonders geeignet sind diese Gerätetypen für die Dosierung verschiedener Zuschlagsstoffe oder Farbpigmenten im Baustoffsektor. Das verwundert nicht, denn die ersten Mikrodosierer wurden für diesen Bereich konzipiert.

Der MBF Mikrodosierer wurde von der WAM GmbH, Altlußheim, weiterentwickelt und er besteht völlig aus Edelstahl. Wegen seiner Nahrungsmitteltauglichkeit und in Kombination mit ATEX-Konformität, wird er oft in der Lebensmittel-und Futtermittelindustrie eingesetzt zur Dosierung von Kaffee, Maismehl, Eierpulver, Zucker und ähnlichen Produkten. Eine breite Anwendung finden MBF-Mikrodosierer auch in der Chemie-und Kunststoffindustrie.

Der MBF Dosierer eignet sich besonders zum Dosieren von hygroskopischen und Klumpen bildenden Medien. Der Typ MBW hingegen insbesondere für mittelmäßig bis gut rieselfähige Medien. WAM Mikrodosierer werden in drei Standardgrößen angeboten. Die Baureihen MBF 042, MBF 073 und MBF 114 unterscheiden sich in ihren Dosierleistungen. MBF 042 deckt den Bereich von 3 bis 150 dm³/h, MBF 073 den von 10 bis 1000 dm³/h und das Modell MBF 114 jenen von 40 bis 6000 dm³/h ab, wobei es sich hierbei um rein theoretische Leistungswerte ohne Berücksichtigung spezifischer Produktfaktoren handelt.

Je nach Anwendungsfall stehen diverse Homogenisier- und Dosierwerkzeuge, unter anderem zur Vermeidung unerwünschter Brückenbildung, zur Verfügung. Die Auswahl des geeigneten Dosierwerkzeugs findet nach einem einfachen Schema statt: Grundsätzlich werden vier verschiedene Grundwerkzeuge angeboten, die in Abhängigkeit vom zu dosierenden Material (von feinen Pulvern über Granulate bis zu faserigen und flockigen Stoffen) ausgewählt werden können.

Die Nicht-Edelstahlmodelle besitzen einen innenliegenden Trog aus haftfreiem Synthetikmaterial mit robuster, selbsttragender, jedoch flexibler Struktur. Dadurch ist ein stetiger freier Materialfluß gewährleistet. Bei den Modellen aus rostfreien Stahl sind sämtliche Komponenten aus Edelstahl 1.4301 oder auf Wunsch 1.4404. WAM Mikrodosierer egal ob aus Normal oder Edelstahl sind so konstruiert, daß eine schnelle und einfache Demontage zu Wartungszwecken möglich ist. Ein umfangreiches Zubehörprogramm, so z.B. spezielle Homogenisierungswerkzeuge sowie runde oder quadratische Aufgabetrichter, um nur einige zu nennen, runden das Programm ab.

Folgende technische Ausstattungsmerkmale machen den WAM Mikrodosierer zu einer universell einsetzbaren Komponente:

  • Gehäuse und Dosierwerkzeuge bestehen aus haftfreiem SINT Polymer
  • dadurch keine Anbackungen, Verklumpungen oder Verstopfungen
  • Optimierte Dosierung dank SINT Schnecken mit konisch verjüngter Welle
  • Konstante Dosiermengen, geringste Dosiertoleranzen
  • Wartungsfreundliches Design
  • Einsatzabhängige Wellenabdichtungen mit Dauerfettschmierung für 24h-Betrieb
  • ATEX-Konformität und Nahrungsmitteltauglichkeit mit FDA-Zulassung

So ausgestattet, bietet der WAM Mikrodosierer ein sehr breites Einsatzspektrum.

www.wamgmbh.de



Poster-Mikrodosierer
Poster-Mikrodosierer


Dosierwerkzeuge Edelstahldosierer MBF MBW Dosierer
Dosierwerkzeuge Edelstahldosierer MBF MBW Dosierer





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 1/06 | Zurück zu unserer Homepage