www.steine-und-erden.net > 2006 > Ausgabe 1/06 > Betriebe ausgezeichnet

[Die Industrie der Steine + Erden]






Betriebe ausgezeichnet

Am 24. Juni 2005 verlieh die Steinbruchs-Berufsgenossenschaft (StBG) ihr Gütesiegel „Sicher mit System“ an Lahn-Waschkies, Buss-Basalt, das Kieswerk Herrmann, das Waschkieswerk Eich, das Kalksteinwerk Medenbach sowie an die Taunus-Quarzit Werke.

Bei der Feierstunde betonte Wolfgang Horten, Gütesiegelfachberater der Berufsgenossenschaft: „Die Steinbruchs-BG möchte mit der Vergabe des Siegels positive Beispiele veröffentlichen und damit andere Mitgliedsunternehmen motivieren, ihren Arbeits- und Gesundheitsschutz zu systematisieren.“

Bernd Hubert, Instandhaltungsleiter und Sicherheitsfachkraft der Lahn-Waschkies, hat die von der StBG geforderten Standards mit der Geschäftsführung und mit den Betriebsleitern der einzelnen Werke umgesetzt. Mitarbeiter und Betriebsräte unterstützten die Einführung des Gütesiegels. Bernd Hubert: „Die Zertifizierung ist für uns alle ein großer Erfolg. Durch dieses System sind unsere Mitarbeiter, Vorgesetzten und Subunternehmer für das Erreichen des bestmöglichen Arbeitsschutzes in unserem Unternehmen sensibilisiert.“

Geschäftsführer Manfred Arnold, der die Urkunde vom Leiter des Präventionsbereichs Bonn, Bernd Neitzert, entgegennahm, fügte hinzu: „Wir sind unserem Ziel, keine Arbeitsunfälle zu haben, einen großen Schritt näher gekommen. Es gilt nun, das Erreichte im Arbeitsschutz über die nächsten Jahre zu halten und weiter zu verbessern. Bei der Vermeidung von Arbeitsunfällen zählt nicht nur der wirtschaftliche Aspekt, im Vordergrund steht vielmehr, persönliches Leid aufgrund von Unfällen zu vermeiden.“

Wolfgang Horten, StBG



Dipl.-Ing. Bernd Neitzert, StBG, überreicht Cemex-Geschäftsführer Manfred Arnold die Güresiegel-Urkunde
Dipl.-Ing. Bernd Neitzert, StBG, überreicht
Cemex-Geschäftsführer Manfred Arnold die
Güresiegel-Urkunde





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 1/06 | Zurück zu unserer Homepage