www.steine-und-erden.net > 2005 > Ausgabe 1/05 > Unverhofft...

[Die Industrie der Steine + Erden]






Unverhofft...

tauchen sie bei schlechten Witterungsverhältnissen oder bei Nacht auf: Lastkraftwagen heben sich mit ihren Aufbauten im Dunkeln kaum von ihrer Umgebung ab. Werden Lastkraftwagen jedoch nicht rechtzeitig wahrgenommen, so kann es auf Autobahnen und Landstraßen zu Unfällen kommen.
Insgesamt verzeichnete das Statistische Bundesamt im vergangenen Jahr 38.085 Unfälle unter Beteiligung von Güterkraftfahrzeugen.
Im Jahr 2003 wurden dabei 41.383 Personen leicht verletzt. 9.743 Personen wurden schwer und 1.379 wurden sogar tödlich verletzt.
Die Unfallursachen sind vielfältig, unterschiedliche Maßnahmen zur Verhinderung notwendig. Ein Ansatzpunkt ist die Verbesserung der Sichtbarkeit. Die Berufsgenossenschaft für Fahrzeughaltungen (BGF) empfiehlt für ein Mehr an Sicherheit auf den Straßen unter anderem das Anbringen von Konturmarkierungen. Hierbei handelt es sich um retroreflektierende Folien, die die Umrisse des Lastkraftwagens im Scheinwerferlicht und bei Streulicht sichtbar machen. Durch Heckkonturmarkierungen können Fahrer von Pkw einen vor ihnen fahrenden Lastkraftwagen ein paar Sekunden eher erkennen, ihre Geschwindigkeit entsprechend früher anpassen und den erforderlichen Sicherheitsabstand einhalten.
Damit kann laut BGF ein Teil der Unfälle wirksam vermieden werden.


Lkw mit retroreflektierender Markierung
Lkw mit retroreflektierender Markierung





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 1/05 | Zurück zu unserer Homepage