www.steine-und-erden.net > 2004 > Ausgabe 1/04 > Resale 2004: Internationale Messe für gebrauchte Maschinen und Anlagen

[Die Industrie der Steine + Erden]






Resale 2004: Internationale Messe für gebrauchte Maschinen und Anlagen

Vom 26. bis 28. April 2004 findet die größte Gebrauchtmaschinenmesse der Welt im neuen Messezentrum in Karlsruhe statt. Dort rechnen die Organisatoren zur zehnten Auflage mit einem ähnlich positiven Ergebnis wie im Vorjahr. An der Resale 2003 hatten 540 Aussteller und 9.840 Besucher aus 105 Ländern teilgenommen.
Derzeit wird der Gebrauchtmaschinenmarkt vom Export beflügelt. "In den Wachstumsregionen Osteuropa und Fernost ist die Nachfrage äußerst stabil", weiß Hans-Jürgen Müller, Geschäftsführer im Bundesverband des Deutschen Exporthandels (BDEx), Berlin, "zudem werden immer neue und spezifischere Produkte gesucht. Doch auch national lassen sich immer noch gute Geschäfte machen: vor allem, wenn der Verkäufer in Nischenmärkten aktiv ist. Stark vertreten sein werden wieder Firmen aus den Bereichen Recycling und Entsorgung sowie Antriebs-, Energie-, Mess- und Prüftechnik.
Gleiches gelte für Baumaschinen, Textilmaschinen und Landmaschinen. Ein Wermutstropfen ist das Preisniveau, das "deutlich nachgegeben habe". Die Begründung liefert Wilfried Kames: Durch die vielen Insolvenzen sei der Markt mit Maschinen jüngeren Baujahrs regelrecht überschwemmt worden. "Angebot und Nachfrage regeln den Preis und folglich war der Preisverfall sehr stark", analysiert der Düsseldorfer Händler und Vorsitzender der Fachgruppe Gebrauchtmaschinen im Fachverband des Deutschen Maschinen- und Werkzeug- Großhandels e.V. (FDM), Bonn. Das Jahr 2004 wird beim FDM positiver gesehen.




Inhaltsverzeichnis Ausgabe 1/04 | Zurück zu unserer Homepage