www.steine-und-erden.net > 2003 > Ausgabe 1/03 > Modulares MID-Konzept für die Sand+Kies-Industrie

[Die Industrie der Steine + Erden]






Modulares MID-Konzept für die Sand+Kies-Industrie

Die Inbetriebnahme und Bedienung der magnetisch-induktiven Durchfluss-messgeräten (MID) Promag 5x W von Endress+Hauser wird erleichtert durch das Quick-Setup, die Touch Screen-Bedienung und flexible I/O-Module. Für den Einsatz in abrasiven Medien, zum Beispiel Prozesswasser, sind die Mess-Aufnehmer mit branchenangepassen Auskleidungswerkstoffen (z. B. Polyurethan) erhältlich. Die Kommunikation erfolgt über das Hart-Protokoll (im Standard) oder über Profibus-PA (optional). Ein neues Tooling-Konzept unterstützt von der frühen Projektierungsphase, über die Inbetriebnahme bis hin zur Wartung der MID's.
Neben den robusten Promag-Durchflussmessgeräten haben sich folgende Sensorsysteme von Endress+Hauser im Sand- und Kiesbereich etabliert:
  • Kompakt-Echolot Prosonic M
    Einsatzbereiche: Haldenüberwachung, Bandbelegung und Füllstandmessung (z. B. Prozesswasser) oder Flockungsmitteltanks.
  • Geführtes Füllstandradar Levelflex M mit abrasionsbeständigem Seil, das kundenseitig kürzbar sowie wechselbar ist.
    Einsatzbereiche: Rieselfähige, abrasive Schüttgüter wie Quarzsand und -mehl.
  • Feststoffgehaltsmessung Liquisys M mit robustem opto-elektronischem Sensor CUS 41.
    Einsatzbereiche: Klärung von Prozesswasser in geschlossenen Wasserkreisläufen.
  • Drucktransmitter Cerabar M mit frontbündiger abrasionsbeständig Keramik
    Einsatzbereiche: Schlammdichteabhängiger Materialabzug in Eindickern.
  • Kapazitive Seilsonden Solicap M mit leicht zu kürzendem Seil
    Einsatzbereiche: Grenzstanddedektion in grobkörnigen Schüttgütern.


Magnetisch induktives Durchflussmessgerät Promag 5x.r
Magnetisch induktives
Durchflussmessgerät
Promag 5x.r




Inhaltsverzeichnis Ausgabe 1/03 | Zurück zu unserer Homepage