www.steine-und-erden.net > 2003 > Ausgabe 1/03 > Erstes Arbeitsmedizinisches Forum für Betriebsärzte

[Die Industrie der Steine + Erden]






Erstes Arbeitsmedizinisches Forum für Betriebsärzte

Qualifizierte Betriebsärzte sind mittlerweile zu unverzichtbaren Partnern der Unternehmer in allen Fragen der betrieblichen Umsetzung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes geworden. Voraussetzung für eine sachkundige Beratung ist ein fundiertes Fachwissen des Arbeitsmediziners, gekoppelt mit Kenntnis von Industrie- und branchenspezifischen Besonderheiten. Durch Vermittlung dieser Branchenspezifik unterstützen die Berufsgenossenschaften die Qualifizierung der Betriebsärzte zugunsten einer qualitätsgerechten betriebsärztlichen Betreuung.

Die Steinbruchs-Berufsgenossenschaft hat im Oktober dieses Jahres erstmals ein zweitägiges arbeitsmedizinisches Forum für Betriebsärzte aus Unternehmen der Baustoff- sowie der Steine und Erden-Industrie angeboten. Als Veranstaltungsort wurde das Berufsgenossenschaftliche Institut für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (BGAG) in Dresden gewählt. Hier finden sich ausgezeichnete Voraussetzungen für moderne Präsentation des wissenschaftlichen Programms, aber auch angenehme Rahmenbedingungen für seminarbegleitende Gespräche am Rande und Erfahrungsaustausch der Kollegen untereinander.

Bei der Gestaltung des Vortragsprogramms wurde eine Dreiteilung vorgenommen: Einleitend stellte sich die Steinbruchs-Berufsgenossenschaft als moderner Dienstleister genauer vor.
Neben einer Präsentation der zahlreichen Präventionsangebote der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft als praktische Arbeitshilfen für Betriebsärzte fasste hier unter anderem der Leiter des Geschäftsbereiches Prävention, Dipl.-Ing. Helmut Ehnes, Gedanken zur Perspektive der betrieblichen Prävention anschaulich und wegweisend zusammen.
Schwerpunkte des 2. Veranstaltungsblocks bildeten aktuelle Diskussionen zu ausgewählten Themen aus der täglichen Arbeit der Betriebsärzte, insbesondere aus dem Bereich der Vorsorgeuntersuchungen. Hier gingen profilierte Referenten neben einer allgemeinen Problemdarstellung insbesondere auf branchenspezifische Besonderheiten aus dem Bereich der Steine und Erden-Industrie ein.
Dieser Themenblock fand bei den Teilnehmern ein ausgesprochen positives Echo. Bei der abschließenden Seminarauswertung wurde nachdrücklich der Wunsch geäußert, bei Wiederholung dieser Fortbildungsreihe weniger Themen einzubeziehen, diese aber dann seitens der einzelnen Referenten zu vertiefen und mehr Freiraum für eine offene Diskussion zu bieten.
Der 3. Komplex beinhaltete aktuelle Informationen zum Thema "Mineralischer Staub". Über Neuregelungen bezüglich des "Allgemeinen Staubgrenzwertes" und seiner gesundheitlichen Relevanz auf die Atemwege bis hin zur Notwendigkeit arbeitsmedizinischer Vorsorgeuntersuchungen nach einem noch zu verabschiedenden neuen Untersuchungsgrundsatz wurde ausführlich berichtet.
Für die Steinbruchs-Berufsgenossenschaft war das Betriebsärzteforum ein erster Schritt zur Intensivierung der Zusammenarbeit mit Betriebsärzten unserer Mitgliedsunternehmen. Gerne kommen wir dem einheitlich geäußerten Wunsch nach Wiederholung dieses Fortbildungsangebotes in ein bis zwei Jahren nach; einige Anregungen zur Themenwahl liegen uns aus dem jetzigen Erfahrungsaustausch bereits vor.

Dr. med. Sigrid Schmidt, StBG


Die StBG - Dienstleistungen
aus einer Hand

  • Die Mitgliedsunternehmen der StBG im Überblick (Dipl.-lng. H. Ehnes)
  • Betriebsärztliche Betreuung und Arbeitsmedizinische Vorsorge bei der StBG (Dipl.-Med. C. Wustrau)
  • Betriebsarzt, Sicherheitsingenieur und Aufsichtspersonen (TAB) - Betreuung von Kleinbetrieben aus einer Hand (Dipl.-lng. C. Göbel)
  • Präventionsangebote der StBG (Dipl.-lng. W.Pichl)
  • Zukunftsperspektiven für die Prävention (Dipl.-lng. H. Ehnes)

Ausgewählte arbeits-
medizinische Aspekte

  • Gehörvorsorge (G 20) in Verbindung mit BK "Lärmschwerhörigkeit" und Begutachtung (Dr. B. Pfeiffer)
  • Branchenspezifische Belastung der Wirbelsäule und ihre Bewertung (Prof. Dr. B. Hartmann)
  • Haut- und Handschutz - Ein Schwerpunkt in der Steine und Erden-Industrie (Dr. A. Schmidt)
  • BG-Grundsatz "Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten" - Begutachtung und Rehabilitation im Zusammenhang mit der Fahrerlaubnisverordnung (FeV) (Prof. Dr. R. Ebert)

Betriebsarzt bei der Beratung

Mineralische Stäube

  • Aktuelle Entwicklungen bei der Bewertung mineralischer Stäube (Prof. Dr. E. Hallier)
  • Messung und Bewertung von Stäuben (Dipl.-lng. K. Kolmsee)
  • Lungenkrebs in Verbindung mit Silikose - eine neue Berufskrankheit (Falldiskussion) (Dr. S. Schmidt)





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 1/03 | Zurück zu unserer Homepage