www.steine-und-erden.net > 2002 > Ausgabe 1/02 > "Kies ist besser"

[Die Industrie der Steine + Erden]






"Kies ist besser"

- ökologisch, ökonomisch, technologisch -


Forum
Kies + Sand 2002 Mit "Optimismus und Selbstbewusstsein" will der Bundesverband der Deutschen Kies- und Sandindustrie e.V. (BKS), Duisburg, die Branche auf die neue Bausaison einstimmen. So steht die renommierte Fachtagung "Forum Kies + Sand 2002" vom 19. bis 21. Februar 2002 in der Kaiserstadt Aachen unter dem provokanten Titel "Kies ist besser". "Wir sind von unserem Baustoff überzeugt und wollen dies trotz allgemein schwieriger Situation in der Bauwirtschaft selbstbewusst in die Öffentlichkeit tragen. Zielsetzung ist deshalb, im Dialog mit Fachbehörden, Politik und Wissenschaft, den Herstellern neuester Anlagentechnologie sowie den Unternehmern der Branche Mut zu machen für die Zukunft und den unternehmerischen Alltag", erläutert BKS-Vorsitzender Michael Schulz das Veranstaltungskonzept. Dass diese nach vorn gerichtete Strategie ankommt, zeigt die Resonanz. Auch im Jahr 2002 erwarten die Veranstalter zum zentralen Branchenereignis mehr als 800 Teilnehmer aus Deutschland und dem europäischen Ausland.
Im Mittelpunkt der 16. Tagung "Forum Kies + Sand 2002" steht das Fachprogramm. Kompetent moderiert und referiert werden sechs Vortragsblöcke, die sowohl beispielhaft effiziente und innovative Gewinnungs- und Optimierungstechnik vorstellen als auch über neue Normen und aktuelle Anforderungen des Verfüllens von Kiesgruben informieren.
"Speziell in der Vortragsreihe 'Unverzichtbar! Kies und Sand für Beton'", so Dr.-Ing. Hans-Joachim Riechers, Technischer Geschäftsführer BKS und für die Veranstaltung verantwortlich, "wird das Tagungsthema auf eindrucksvolle Weise belegt: Durch den enormen technischen Fortschritt der letzten Jahre ist Kies heute besser denn je - ökonomisch, ökologisch und technologisch."
Die einzelnen Vortragsblöcke stehen unter der Thematik:
  • "Ökologisch - Das Verfüllen von Kiesgruben",
  • "Sauber! - Effiziente Aufbereitungstechnik sichert Qualität",
  • "Leicht verständlich! - Normen für den Baustoff Kies und Sand",
  • "lnnovativ! - Anlagentechnik der Zukunft",
  • "Rundum sorglos? - Haftung und Versicherung",
  • "Unverzichtbar! - Kies und Sand für Beton".

Wie immer begleitet eine Industrieausstellung den Branchentreff. Dazu erwarten die Veranstalter mehr als 100 namhafte Anlagenhersteller, Zulieferer und Dienstleister aus dem Bereich Kies und Sand, die auf rund 1.500 m2 Ausstellungsfläche über Innovatives und Bewährtes aus der Gewinnungs- und Produkttechnik informieren.
Das vollständige Programm der Tagung, die im Aachener Eurogress stattfindet, kann zusammen mit den Anmeldeunterlagen angefordert werden beim

Bundesverband der Deutschen Kies- und Sandindustrie e.V.,
Düsseldorfer Straße 50,
D-47051 Duisburg,
Tel.: (02 03) 9 92 39-47,
Fax: (02 03) 9 92 39-98,
Ansprechpartnerin: Sonja Mrozewski,
E-Mail: sonja.mrozewski@baustoffverbaende.de

Teilnahmebedingungen und Informationen zur Veranstaltung sind darüber hinaus abzurufen bei der für die Organisation zuständigen

Geoplan GmbH,
Josef-Herrmann-Str. 1-3,
D-76473 Iffezheim,
Tel.: (0 72 29) 606 -32,
Fax: (0 72 29) 606-10 oder -39;
Ansprechpartnerin: Tanja Santner,
E-Mail: organisation@geoplanGmbH.de



Inhaltsverzeichnis Ausgabe 1/02 | Zurück zu unserer Homepage