www.steine-und-erden.net > 2001 > Ausgabe 1/01 > Resale 2001

[Die Industrie der Steine + Erden]






Resale 2001

Die weltgrößte Gebrauchtmaschinen-Messe Resale befindet sich weiter im Aufwind. So haben sich fünf Monate vor Messebeginn bereits mehr Aussteller angemeldet als zum Vergleichszeitraum der Vorjahresmesse. Auch bei der Ausstellungsfläche sind Zuwächse zu verzeichnen. Im Schnitt haben die teilnehmenden Firmen ihre Stände um etwa 20 Prozent vergrößert. Die 7. Resale findet vom 30. April 2001 bis zum 2. Mai 2001 im Messezentrum Nürnberg statt. Erwartet werden wieder mehr als 50 Aussteller und über 9.000 Besucher aus aller Welt.
Gebrauchte Maschinen und Anlagen haben in vielen Regionen der Welt Konjunktur. Sie sind vor allem in Osteuropa sowie in den Entwicklungs- und Schwellenländern gefragt. Auch Firmen aus Industrienationen ziehen aus Rentabilitätsgründen manchmal preiswerte gebrauchte Maschinen den teureren neuen Maschinen vor. In einigen Ländern Lateinamerikas und Osteuropas liegt der Marktanteil der Gebrauchtmaschinen bei rund 20 Prozent, in Afrika noch wesentlich höher. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der Bundesstelle für Außenhandelsinformation (bfa).
Die meisten Käufer auf der Resale suchen gebrauchte Maschinen und Anlagen zur eigenen Verwendung. Darüber hinaus wird die Resale von Maschinenhändlern besucht, die sich mit gebrauchten Maschinen für den Wiederverkauf eindecken. Weitere wichtige Besuchergruppen der Resale sind Entwicklungshilfe-Organisationen und Existenzgründer. Sie können durch den Kauf von gebrauchten Maschinen ihre knappen Mittel noch effizienter einsetzen.
Auf der Resale 2000 stellten 519 Firmen aus 28 Ländern aus. Allein 145 Aussteller stammten aus dem europäischen Ausland, Nordamerika und Asien. Käufer und Interessenten kamen aus 119 Ländern. Insgesamt stammten 54 Prozent der gesamten 9.968 Besucher aus dem Ausland. Allein 2.429 Besucher reisten aus den osteuropäischen Staaten an. Die Resale hat sich damit als größte Gebrauchtmaschinen-Messe der Welt erfolgreich am Markt etabliert.






Über 50 Prozent der Resale-Besucher kamen aus dem Ausland.
Über 50 Prozent der Resale-Besucher
kamen aus dem Ausland.





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 1/01 | Zurück zu unserer Homepage