www.steine-und-erden.net > 2001 > Ausgabe 1/01 > Tödlicher Unfall: Sicherheitskonzept nicht beachtet

[Die Industrie der Steine + Erden]






Tödlicher Unfall: Sicherheitskonzept nicht beachtet

Bei der Beseitigung einer Störung in einer Produktionsanlage für Betonsteine ereignete sich dieser Unfall. Über die Trockenseite wurden sieben Zentimeter hohe Steine ausgefahren. Das Programm sah eine horizontale Umreifung jeder zweiten Steinlage vor. Dies wurde vor dem Steinlagendoppler durchgeführt.
Der Anlagenführer wollte eine Umreifung richten, als sich die Steinlage unter der Greifeinrichtung des Dopplers befand. Zu diesem Zeitpunkt stand der Brettvorschub, weil gerade keine Bretter aus der Senkleiter ausgestoßen wurden.
Während der Arbeiter im Gefahrbereich des Greifers arbeitete, wurde er vom Wiederanlaufen der Anlage überrascht, von dem sich absenkenden Greifer erfasst und auf die Steine gedrückt. Der Mann erlitt tödliche Verletzungen.



Sicherheitskonzept

Der Gefahrbereich war durch Einzäunung gesichert. Eine elektrisch verriegelte Zugangstür war vorhanden. In unmittelbarer Nähe befand sich ein Bedienpult mit den notwendigen Schalteinrichtungen.



Unfallursachen

Der mit der Funktionsweise der Anlage gut vertraute Mitarbeiter hatte die Anlagenteile des Gefahrbereiches nicht abgeschaltet. Die Möglichkeit war gegeben. Um dies zu vermeiden, hatte er auch nicht die elektrisch verriegelte Zugangstür benutzt. Stattdessen hatte er sich eine im Bild dargestellte Öffnung durch Ausheben eines Schutzgitters geschaffen. Das Schutzgitter war nicht gegen Aushängen gesichert.
Es konnte nicht geklärt werden, wie häufig der Qualitätsmangel der Umreifung Ursache für den dargestellten Eingriff am Unfalltag oder in der Vorzeit war.



Resümee

Die auf die Qualitätsanforderungen des Produktes abgestimmte Funktionsweise der Anlagen ist wesentlicher Bestandteil der Arbeitssicherheit!
Wirksame und handhabungsgerechte Sicherheitskonzepte müssen geschaffen und von den Beschäftigten auch genutzt werden. Dies umzusetzen ist Aufgabe der Verantwortlichen und Beschäftigten in den Unternehmen!


Greifer des Steinlagendopplers
Greifer des Steinlagendopplers


Verändertes Schutzgitter
Verändertes Schutzgitter





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 1/01 | Zurück zu unserer Homepage