www.steine-und-erden.net > 2001 > Ausgabe 1/01 > Haltestütze für Unmaßtafeln

[Die Industrie der Steine + Erden]






Haltestütze für Unmaßtafeln

Ansprechpartner: Siegfried Kochtokrax
Albert Kochtokrax GmbH, 33415 Verl, Tel. 0 52 46/29 87




Problem

In vielen Natursteinbetrieben erfolgt die Lagerung der Unmaßtafeln nach wie vor an sogenannten A-Bock-Gestellen. Auf diese Weise können Natursteinplatten kostengünstig, platzsparend und beschädigungsfrei gelagert werden. Auch die Plattenzange, entweder am Gabelstapler oder am Kranhaken angebracht, wird noch vielfach eingesetzt. Zum Transport der Unmaßtafeln ist sie ein einfaches, robustes und kostengünstiges Lastaufnahmemittel. Allerdings ereignen sich bei der Kombination „Lagerung der Unmaßtafeln an A-Böcken“ / „Transport mit der Plattenzange“ immer wieder schwere, ja sogar tödliche Arbeitsunfälle. Zu solchen folgenschweren Unfällen kommt es immer dann, wenn beim Ansetzen der Plattenzange die ungesicherte Unmaßtafel ins Kippen gerät und den Mitarbeiter einquetscht.



Praxislösung

Von einem Handwerksbetrieb, welcher Natursteine aus aller Welt sowohl für den Baubereich als auch für die Innenarchitektur bearbeitet und verlegt, wurde eine Haltestütze entwickelt, mit der eine sichere Handhabung der Tafeln beim Ein- bzw. Auslagern möglich ist. Die Haltestütze besteht aus einem 1,75 Meter langen Rechteckrohr, an das die Tafeln angelegt werden, sowie einer Druckstrebe zur Lastableitung und dem Stützfuß mit Querstrebe zum Ansetzen an den Plattenstapel. Stabquerschnitte und Schweißnähte der verzinkten Konstruktion sind statisch nachgewiesen und ermöglichen bei bestimmungsgemäßer Verwendung eine Belastung bis zu zwei Tonnen Plattengewicht.

Die Handhabung der Stütze und der Transport der Tafeln können von einer Person erfolgen. Der Stützfuß wird im mittleren Drittel der Plattenlänge bis zum Anschlag unter die gelagerten Tafeln geschoben.

Das Stützrohr hat jetzt eine Neigung von ca. 86 Grad zur Horizontalen. Vom Standplatz seitlich neben dem Plattenstapel werden dann eine oder mehrere Tafeln langsam an die Stütze – bis zu einer maximalen Gesamtstärke von zwölf Zentimetern bzw. zwei Tonnen Gesamtgewicht – angelegt. Nach der Standsicherheitskontrolle kann eine Person ohne Kippgefahr der Tafeln mit nur geringer Kraftaufwendung die Plattenzange ansetzen und die Last abtransportieren. Die leicht transportable Stütze hat auch den Vorteil, dass sie beim Abladen der Tafeln auf dem Lkw eingesetzt werden kann.


Haltestütze Haltestütze



Erfahrung

Die Haltestütze wird seit Mitte 1999 im Plattenlager der Firma Albert Kochtokrax GmbH in Verl eingesetzt.
Dabei sind mehrere Exemplare im Lagerbereich verteilt. Unter Beachtung der Einsatzvoraussetzungen bietet diese Haltestütze bei leichter und einfacher Handhabung einen erheblichen Sicherheitsgewinn beim Ein- und Auslagern von Unmaßtafeln an A-Bock-Gestellen sowohl im Natursteinlager als auch beim Abladen von Lastkraftwagen.







Inhaltsverzeichnis Ausgabe 1/01 | Zurück zu unserer Homepage