www.steine-und-erden.net > 2001 > Ausgabe 1/01 > Zementindustrie vergibt Ehrennadeln

[Die Industrie der Steine + Erden]






Zementindustrie vergibt Ehrennadeln

Rolf Hülstrunk, Peter von Foerster und Dr. Wolfgang Märker wurden vor kurzem mit der Carl-Schwenk-Ehrennadel, der höchsten Auszeichnung des Bundesverbandes der deutschen Zementindustrie (BDZ), Köln, geehrt.
Rolf Hülstrunk, Vorsitzender des Vorstandes der Heidelberger Zement AG, baute das Unternehmen international zu einem Global Player aus. Anlässlich der Verleihung der Ehrennadel erklärte BDZ-Präsident Dr. Jürgen Lose: „Rolf Hülstrunk ist ein hervorragendes Beispiel dafür, dass man sich auch für eine Gemeinschaft engagieren kann, ohne ein Ehrenamt zu bekleiden. Bei allem unternehmerischen Denken, das für ihn notwendig war, hat er nie die Ziele der gemeinschaftlichen Arbeit des BDZ aus den Augen verloren. Dafür gilt ihm unser Dank und unsere Anerkennung.“
Dr. Peter von Foerster, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Alsen AG, Hamburg, gestaltete als Leiter des BDZ-Steuerungsgremiums seit 1987 die erfolgreiche Werbekampagne für den Baustoff Beton maßgeblich mit. In der Rolle als BDZ-Vizepräsident vertrat er von 1990 bis zum Jahr 2000 die gemeinschaftlichen Interessen der Verbandsmitglieder gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Mit der Carl-Schwenk-Ehrennadel für Dr. Peter von Foerster geben wir unserem Dank für seine stets verlässliche und erfolgreiche Arbeit in unserer Gemeinschaftsorganisation Ausdruck“, so Lose.
Dr. Wolfgang Märker, ehemaliger geschäftsführender Gesellschafter der Märker Zementwerk GmbH, Harburg, setzte sich über vier Jahrzehnte lang ehrenamtlich für die Belange der gemeinsamen Arbeit im BDZ ein. Besonders groß war sein Engagement im Bereich der Energiepolitik im wirtschaftspolitischen Ausschuss, dessen Mitglied er seit 1960 war und dem er als Obmann seit 1978 vorstand. Daneben prägte er seit 1982 als Vorsitzender der Bezirksgruppe Süd diesen Regionalverbund innerhalb des BDZ maßgeblich inhaltlich mit. BDZ-Präsident Dr. Jürgen Lose: „Die Carl-Schwenk-Ehrennadel soll unser sichtbares Zeichen des Dankes sein an eine große Unternehmer-Persönlichkeit, die trotz aller eigenen unternehmerischen Herausforderungen niemals das Wohl der Verbandsgemeinschaft aus den Augen verloren hat. Dr. Wolfgang Märker war außerdem einer der Vorreiter für das gemeinsame Engagement der Zementindustrie in der Stiftungsinitiative der deutschen Industrie für die ehemaligen Zwangsarbeiter.“



Rolf Hülstrunk
  Dr. Peter von Foerster
  Dr. Wolfgang Märker
Rolf Hülstrunk   Dr. Peter von Foerster   Dr. Wolfgang Märker





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 1/01 | Zurück zu unserer Homepage