www.steine-und-erden.net > 2000 > Ausgabe 1/00 > 30 Jahre Deutscher Verkehrssicherheitsrat

[Die Industrie der Steine + Erden]






30 Jahre Deutscher Verkehrssicherheitsrat

Der Sänger Rolf Zuckowski überreichte die Platin-CD "Rolf's neue Schulweg-Hitparade" dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) aus Dank für die langjährige, gute Zusammenarbeit. Ebenfalls Platin erhielt GWM-Geschäftsführer Michael Heß. Mit 500.000 verkauften CDs in den letzten sechs Jahren schaffte die Schulweg-Hitparade den Sprung zu den am meisten verkauften CDs in Deutschland. Die Übergabe der Platin-CD der Musikfirma Polydor/Musik erfolgte anlässlich der 30 Jahr-Feier des DVR. Auf der Festveranstaltung versprach Reinhard Klimmt, Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen: "Die Bundesregierung wird den Deutschen Verkehrssicherheitsrat auch in Zukunft mit den nötigen Mitteln ausstatten." Auch der Vorstandsvorsitzende des Hauptverbandes der gewerblichen Berufsgenossenschaften, Herbert Kleinherne, sicherte dem DVR weiterhin die fachliche und finanzielle Unterstützung der Berufsgenossenschaften zu. Zahlreiche Repräsentanten aus Wirtschaft und Politik, aus Verbänden und Organisationen sowie aus dem Kreis der DVR-Mitglieder nahmen an der Feier am 23. November 1999 im Deutschen Technikmuseum in Berlin teil.DVR-Präsident Prof. Manfred Bandmann dankte den Mitgliedern für die gemeinschaftlich geleistete Arbeit. Wie zur Gründungszeit des DVR sei das gemeinsame Ziel die Senkung der Unfallzahlen, insbesondere die der Getöteten und Schwerverletzten. "In enger Kooperation werden wir das Verkehrsgeschehen weiterhin nachhaltig positiv beeinflussen können", so Prof. Bandmann. Der DVR mit seinen Mitgliedern sei heute ein moderner Dienstleister. Die gemeinsame Arbeit des DVR mit den Berufsgenossenschaften sei ein gutes Beispiel dafür, dass moderne Verkehrssicherheitsarbeit in den Alltagsablauf der Betriebe integriert sein müsse.Ins Leben gerufen wurde der DVR im Sommer 1969 von dem damaligen Bundesverkehrsminister Dr. Georg Leber. Der Partnerschaftsgedanke blieb bis heute die zentrale Botschaft an die Verkehrsteilnehmer.


DVR


Der DVR im Internet




Inhaltsverzeichnis Ausgabe 1/00 | Zurück zu unserer Homepage